550er Klasse
Preis: Ohne Sender von etwa 750 bis über 1200 Euro

4

Ein Modell mit Vorzügen, welches durchaus auch für Einsteiger mit Ambitionen geeignet ist

Noch vor wenigen Jahren gab es zwischen der 500er Klasse mit einer Rotorblattlänge von 425mm und der 600er Klasse mit 600mm Blattlänge eine Lücke. Nachdem viele Hersteller, dem Phänomen des Powerwahns aufgesessen sind und ihre 600er Klassen allesamt mit 12 S Antrieb ausrüsteten, war es eine logische Reaktion vieler Piloten, auf kleinere Helikopter oder Mitbewerber zu setzen. Auch Hobbyeinsteiger scheuten sich in Folge natürlich davor, den Start in dieses anspruchsvolle Hobby mit derart leistungsstarken und teuren Maschinen zu wagen.

Doch die Hersteller, allen voran die Firma Align, reagierte darauf mit der Einführung der 550er Klasse, die seit 2012 die Lücke zwischen 450er und 600er Helis schließt. Das Mehr an Masse und Größe, im Vergleich zum 450er, wirkt sich sehr positiv auf die Flugstabilität und die Flugeigenschaften bei Wind aus. Im Gegensatz zur 600er Klasse, kommt der 550er in der Regel mit nur einem 6S Akku aus. Das macht den Umgang mit dem Heli wesentlich einfacher.

Seit 2013 ist auch ein verlängerter 550er T-Rex auf dem Markt, der mit einem 600er Heckrohr ausgeliefert wird, und so auf die Gesamtlänge des 600ers kommt. Verbrennermodelle sucht man in dieser Klasse allerdings fast vergebens. Beim 550er Heli kommen Servos in Standardgröße zum Einsatz. Das ermöglicht deren alternativen Einsatz in größeren Modellen, wie 600er, 700er und 800er Helikoptern. Die meisten 500er Helis sind nach wie vor mit Midi- Servos ausgerüstet.

Generell bieten RC Helikopter der Kategorie 550er Klasse viel Freiraum für eine persönliche Systemabstimmung.

  • sehr flexible Systemanpassung an die Wünsche des Piloten möglich
  • Stabile Flugeigenschaften, auf Grund der relativ hohen Masse stabileres Flugverhalten bei Wind als die ganz kleinen Helis
  • Verwendung von preisgünstigen und in größer Auswahl vorhandenen Standardservos
  • Ersatzteile auf dem Markt ausreichend verfügbar
  • relativ preiswert in der Anschaffung und Instandhaltung
  • gute Basis für Scale Umbauten, durch seine Größe ist kein "Gefummel" mit Kleinstbauteilen nötig
  • sehr guter Kompromiss zwischen 500er und 600er Klasse
  • voll 3D tauglich

Die 550er Klasse ist unsere klare Empfehlung für Einsteiger- Piloten mit Ambitionen. Allerdings sollte man als blutiger Anfänger auf die Hilfe und Unterstützung einer Flugschule bauen. Ein Alleingang ohne das erforderliche Fachwissen ist auf jeden Fall als kritisch anzusehen.

Es gibt unterdessen weitere Klassen, die der 550er Größe nahekommen. Zu erwähnen ist hier vor allem der SAB Goblin 570, der als Bausatz ohne Komonenten ausgeliefert wird und daher wahlweise mit 6 S oder 12 S Lipo Antrieb ausgestattet und betrieben werden kann.

SAB Goblin 570 RC Helikopter 3D
Der Goblin 570 wird in verschiedenen Varianten als Bausatz mit Rotorblättern, aber ohne jegliche elektronische Komponenten ausgeliefert. Man hat damit freie Hand bei der Auswahl der Komponenten Motor, Regler, Servos und FBL System. Der Goblin 570 ist ein sehr edel und hochwertig anmutender Helikopter. Der Goblin 570 wird ausnahmslos als FBL Helikopter angeboten.
Nicht weniger hochwertig als der Goblin 570, jedoch etwas simpler im mechanischen Aufbau und günstiger im Preis, ist der Align T-Rex 550, der derzeit als T-Rex 550X Dominator ausgeliefert wird. Den T-Rex 550X Dominator gibt es als Combo ohne FBL System, und als Super Combo mit FBL System Microbeast Plus.
Align T-Rex 550X 3D Helikopter von Heli-Planet

Wer Wert auf hohe Qualität legt, der kommt am T-Rex 550 und am Goblin 570 nicht vorbei.