Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung findest Du in unserer Datenschutzerklärung. Wenn du diese Website weiterhin nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Akzeptieren und schließen



Treibstoff
...ohne Sprit geht's nicht

RC Modell Nitro Sprit auf heli-planet.com
Auf dieser Seite:

Sprit für Verbrenner- Antriebe

An Verbrennerantrieben gibt es z. Bsp. die Nitromethanol- Motoren, Benzin- Motoren und natürlich Turbinen.

Alle diese Verbrennerantriebe haben ihre eigenen Anforderungen, was die Art und die Zusammensetzung des Treibstoffes angeht. Im Modellbau werden überwiegend Nitromethanolmotoren eingesetzt, aber auch Benzinmotoren und vor allem immer mehr Turbinenantriebe.

Nitromethanol- Motoren begnügen sich mit einem Gemisch aus Methanol und Schmierölen. Meistens ist diesem Sprit zur Leistungssteigerung Nitromethan zugesetzt. Dies ist aber nicht unbedingt nötig. Nitromethan- Motoren sind Zweitaktmotoren.



(Du kannst ein Konto erstellen um Werbung dauerhaft auszublenden!)

Benzin- Motoren benötigen, wie der Name schon sagt, Benzin als Treibstoff. Bei den Benzinmotoren unterscheiden wir zwischen Zweitakt- und Viertaktmotoren. Benzin als Treibstoff für RC Modelle ist verglichen mit Nitromethanol trotz der hohen Spritpreise an den Tankstellen sehr preisgünstig. Trotzdem findet man nur sehr wenige Benzinantriebe, vor allem im Modellheli- Bereich.

Die Modellturbine ist die wohl technisch anspruchsvollste und teuerste Art der Verbrennerantriebe, aber gleichzeitig auch die komfortabelste und bequemste. Helikopter- Turbinen werden mit Kerosin bzw. JET Fuel A1 oder Petroleum gespeist. Zum Starten von RC Turbinen muss bei einigen Turbinentypen noch Gas verwendet werden. Neuere Modelle sind dagegen immer öfter mit einer Kerosin- Startvorrichtung ausgestattet, die den Turbinenstart auch vollkommen ohne Startgas, nur mit Kerosin ermöglicht. Da Turbinen i.d.R. mit Drehzahlen zwischen 80.000 und 175.000 U/min touren, werden auch sehr hohe Anforderungen an die Reinheit und Qualität des Sprits gestellt.


Wer mehr über Turbinenantriebe erfahren will, der schaut unter Technik Turbinenantrieb .


Die Inhaltsstoffe von Nitro- Sprit

Die Inhaltsstoffe von Modellbausprit (Nitromethanol) können in Menge, Art und Qualität variieren.

Methanol als Hauptbestandteil und Schmieröle sind immer vorhanden. Des Weiteren kann dem Sprit zur Steigerung der Motorleistung Nitromethan zugegeben werden. Verschiedenfarbige Farbstoffe kennzeichnen die Spritsorte.

Methanol (Methylalkohol)

Methanol (CH₃OH) ist der Hauptbestandteil in Modellbausprit und demzufolge immer enthalten.

Methanol gehört zur Gruppe der Alkohole. Methanol ist leicht flüchtig. Der Siedepunkt liegt bei etwa 65°C. Unter Normalbedingungen ist Methanol eine klare, farblose und leicht flüchtige Flüssigkeit mit alkoholtypischem Geruch. Es lässt sich mit vielen organischen Lösungsmitteln und mit Wasser mischen. Methanol ist leicht entzündlich. Reines Methanol verbrennt unter Entstehung einer fast nicht sichtbaren, farblosen bis leicht bläulichen Flamme. Verschiedene Kunststoffe und Lacke werden von Methanol angegriffen. Methanol ist biologisch abbaubar.

Methanol ist giftig und seine Einnahme kann zu Erblindung oder auch zum Tod führen.

Methanol verbrennt im Glühkerzenmotor nicht vollständig. Wenn es verbrennt, entsteht neben Kohlendioxyd noch Wasser als ein Verbrennungsprodukt.

Ein Gasgemisch mit einer höheren Methanolkonzentration (weniger Luft, fett eingestellter Motor) verbrennt schlechter (weniger Leistung), hat aber einen besseren Kühlungseffekt für den Motor. Ein Gemisch mit geringerem Methanolanteil hingegen verbrennt besser (höhere Leistung), kühlt aber weniger, der Motor wird heißer. Ist der Methanolanteil jedoch zu groß oder zu gering, dann ist das Gemisch nur noch schlecht oder gar nicht mehr zündfähig - der Motor geht aus.



(Du kannst ein Konto erstellen um Werbung dauerhaft auszublenden!)

Ethanol (bei Biosprit)

Bei Biosprit kommt Ethanol statt des Methanols zum Einsatz. Ethanol wird biologisch aus Pflanzen hergestellt.

Öle

Zum Zweck der Schmierung und somit zur Verschleiß- Minderung wird dem Sprit immer Öl zugegeben. Die beigemischten Öle können in Typ und Menge der Beimischung variieren. So kommen hier hauptsächlich Mineral- sowie vollsynthetische Öle zum Einsatz, aber auch geringere Beimischungen von Rizinus-Öl sind üblich, jedoch nicht zwingend erforderlich. Die Gesamtmenge des dem Sprit zugesetzten Schmieröls kann etwa zwischen 8% und 15% variieren. Wobei anzumerken ist, dass weniger Öl auch weniger gut schmiert - mehr Öl hingegen Leistung kostet.

Rizinusöl ist eines der Öle mit der höchsten Dichte. Rizinusöl zersetzt sich bei Temperaturen über 250°C und erzeugt daher Ablagerungen im Brennraum, die zum Teil sogar erwünscht sind, um kleinere Vertiefungen auszugleichen. Rizinusöl wirkt stark abführend wenn man es oral aufnimmt.

Nitromethan

Nitromethan (CH₃NO₂) ist ein optionaler Zusatzstoff, der eigentlich für den Namen "Nitrosprit" verantwortlich ist. Der Sprit funktioniert allerdings auch ganz ohne Nitromethan. Nitromethan wird lediglich zur Leistungssteigerung beigemischt. Die Nitromethananteile variieren - von 0% bis über 30% Nitromethanzugabe ist alles möglich.
Nitromethan verteuert den Modellbausprit erheblich. Sprit mit 30% Nitromethan- Anteil kostet derzeit etwa doppelt so viel wie Sprit ohne Nitromethan.

Nitromethan ist genau wie Methanol ein Gefahrstoff! Nitromethandämpfe wirken auf das Zentralnervensystem. Setzt man sich den Dämpfen über einen längeren Zeitraum aus, oder verschluckt man das Nitromethan, so führt dies zu Leber- und Nierenschäden.

Nitromethan bedeutet zunächst einmal mehr Leistung, denn Sprit mit Nitromethanzusatz verbrennt besser und schneller. Ohne eine Veränderung der Vergaser- bzw. Gemischeinstellung würde ein Motor mit Nitroanteil im Sprit deutlich mehr Leistung abgeben. Das würde zunächst zu einer stärkeren Erwärmung des Motors führen! Aber...

Ein Gasgemisch mit Nitromethananteil ist in höherer Konzentration (mehr Sprit/ weniger Luft) besser zündfähig als ein Gemisch ohne Nitromethan. Ein Motor, der mit Nitromethananteil im Sprit betrieben wird, kann demzufolge "fetter" eingestellt werden, was eine bessere Kühlung des Motors bewirkt, aber dabei keine Leistungseinbuße bedeutet.

Farbstoffe

Die natürliche Farbe von Nitromethan- Sprit ist farblos bis gelblich. Farbstoffe werden dem Sprit zugesetzt, um eine bessere Erkennbarkeit des Füllstandes im Modell- Tank und eine zusätzliche optische Unterscheidungshilfe zu anderen Spritsorten zu gewährleisten. Die Abgasfarbe verändert sich in der Regel nicht durch den zugesetzten Farbstoff. Die leicht bläuliche Farbe der Abgase kommt vom dem Sprit zugesetzten Öl das natürlich auch verbrennt.


Bioethanol Sprit - eine Alternative

Seit kurzer Zeit sind auch Spritsorten auf dem Markt, welche Ethanol statt Methanol enthalten.

Diese Spritsorten fallen nicht unter das § 4 Selbstbedienungsverbot und können daher auch über den Versandhandel bezogen werden.

Wie gut dieser Sprit im Vergleich zum bekannten Methanolsprit abschneidet, wird die Praxis zeigen. Fest steht allerdings, dass Bioethanol- Sprit schon auf Wettbewerben erfolgreich eingesetzt wurde.


Lagerung des Nitro- Sprits

Die Lagerung sollte in dicht verschlossenen, dazu geeigneten Behältern, vor unberechtigtem Zugriff geschützt erfolgen. Da der Sprit Wasser bzw. Wasserdampf aus der Umgebungsluft aufnehmen kann, ist eine Lagerung im dicht verschlossenen Blechkanister anzuraten. Wasserdampf kann durch verschiedene Kunststoffe diffundieren. Hat der Sprit Wasser aufgenommen, so entsteht bei der Verbrennung vermehrt Wasserdampf. Kunststoffbehälter sind also nicht ideal. Zu hohe und auch zu niedrige Temperaturen sind ebenso zu vermeiden, wie Sonnen- bzw. Lichteinwirkung. Eine Lagerung bei etwas unter Zimmertemperatur ist anzuraten.
Beim Hantieren mit dem Sprit sollten am besten Gummihandschuhe getragen werden.

Bei der Frage, wie lange der Sprit gelagert werden darf, gehen die Meinungen auseinander. Das hat seinen Grund. Zum einen ist das abhängig von den beigemischten Ölen, zum anderen von den oben erwähnten Lagerbedingungen. Es ist sicher besser, den Sprit so schnell wie möglich zu verbrauchen, aber selbst Lagerzeiten von weit mehr als einem Jahr sind ohne weiteres möglich. Selbst nach mehreren Jahren kann man den Sprit noch verwenden, wenn dieser dementsprechend gelagert wurde.




(Du kannst ein Konto erstellen um Werbung dauerhaft auszublenden!)

Bezugsquellen für Nitro- Sprit

Da der Modellbausprit ein Gefahrstoff ist, gelten Handelsbeschränkungen, die sicherstellen sollen, dass der Sprit nicht in die Hände Unbefugter Personen bzw. Minderjähriger gerät. Für den Versandhandel gelten daher ebenfalls Beschränkungen. Der Versand darf nur an Wiederverkäufer, berufsmäßige Verwender, oder öffentliche Forschungs-, Untersuchungs- oder Lehranstalten erfolgen. Der Sprit ist demzufolge legal nur beim Einzelhändler gegen Vorlage eines Dokumentes zwecks Alters- und Empfängernachweis zu beziehen.

§ 4 Selbstbedienungsverbot, Versandhandel

(1) Stoffe und Zubereitungen nach § 3 Abs. 1 Satz 1, 2 und 5 dürfen im Einzelhandel nicht durch Automaten oder durch andere Formen der Selbstbedienung in den Verkehr gebracht werden. Das Selbstbedienungsverbot nach § 22 Abs. 1 des Pflanzenschutzgesetzes bleibt unberührt. Die Ausnahmen nach § 3 Abs. 4 Satz 3 Nr. 1 bis 7 gelten entsprechend.

(2) Stoffe und Zubereitungen nach § 2 Abs. 1 und § 3 Abs. 1 Satz 4 dürfen im Versandhandel nur an Wiederverkäufer, berufsmäßige Verwender oder öffentliche Forschungs-, Untersuchungs- oder Lehranstalten abgegeben werden. Satz 1 findet auch Anwendung, wenn die Abgabe von Stoffen und Zubereitungen nach § 2 Abs. 1 nicht gewerbsmäßig oder selbständig im Rahmen einer wirtschaftlichen Unternehmung erfolgt.

2016 - Es gibt jetzt Bio- Sprit, welcher nicht mehr den o.g. Auflagen unterworfen ist, und per Versanddienst auf dem Postweg versendet werden darf.


Glühkerzen in Nitro- Motoren Resonanzrohr, Resonanzschalldämpfer

Alle Rechte vorbehalten - Heli-Planet Modellbau und Flugschule - Peter Henning 2011-2017


Vario Helicopter Spinblades Bavarian Demon FBL Systeme Ripmax Germany Futaba Fernsteuersysteme Align Helikopter Heli-Freak iRC-EMCOTEC Benedini Kontronik drivesFreakware