Modellflug Anfänger haben es schwer

Modellflug Anfänger haben es schwer

Man sollte eigentlich davon ausgehen können, dass neue technische Produkte besser sind als veralte, doch das trifft heute leider nicht mehr in allen Punkten zu! Neue Produkte, gerade im Elektronik-Sektor, sind oft nicht vollständig ausgereift, wenn sie die Pforte zum Markt passieren.

Der Zeitdruck, der vor der Markteinführung neuer Produkte auf dem Hersteller lastet, ist ein wichtiger Grund dafür, dass immer mehr unausgereifte, oder zumindest mit Mängeln behaftete Produkte die Herstellerwerke verlassen.

Qualitätskontrolle - macht das etwa der Kunde!

Immer muss alles schnell gehen! Zeit ist da oft kostbarer als Geld, und der Wettbewerber schläft währenddessen auch nicht!

Kein unlösbares Problem im Allgemeinen - Dank der Möglichkeit von Firmwareupdates! Softwareseitig bringen später Soft- und Firmwareupdates die gewünschten Verbesserungen. Nur allzuleicht ist dann der Endverbraucher das Versuchskaninchen!

So lange dabei alles einigermaßen gut geht und es sich nur um kleinere Bugs handelt, ist das sicher kein Problem.

Helicommand HC3-SX, ein faules Ei

RC-Helikopter heli-planet.com HC3-SX Robbe Captron Helicommand

2010 kam das HC3-SX von robbe auf den Markt. Ein Flybarless-System, welches sich in der Zwischenzeit unter dem Namen Bavarian Demon zum qualitativ hochwertigen Liebling in RC-Helikreisen gemausert hat. Also bestellte ich noch vor Weihnachten 2010 das HC3-SX für rund 400EUR und baute es zeitnah in den 600er ein. Nach den rasch erledigten Einstellarbeiten ging es dann vor Weihnachten raus auf's freie Feld um zu testen. Man mag kaum glauben, wie viel mehr Vertrauen man nach dem Einbau solcher Technik in sich selbst und seine Flugfertigkeiten hat. Das HC3-SX funktionierte zunächst scheinbar sehr gut! Es funktionierte! Aber die Rettungsfunktion funktionierte nur wenig präzise!

Das HC3-SX steuerte bei Zuschalten der Rettungsfunktion oft ruckartig das Heck nach unten, bis es im Winkel von 30-45° nach unten zeigte. Daraufhin veränderte ich die Einbaulage des HC3-SX und positionierte es statt waagerecht auf dem Heckgetriebe, nun seitlich senkrecht am Hauptrahmen in Rotorwellennähe. Aber das brachte keine Verbesserung! Nun stand der Heli nach Betätigen der Rettungsfunktion im gleichen Winkel nach links gerollt. Alle Herstellertips brachten keine Besserung! Klassenziel verfehlt, war mein Urteil.