Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen
...Übung macht den Meister

Schnell einen neuen Empfänger bestellt und zwei Wochen später war auch dieser geliefert und eingebaut. Mit unter 50 Euro war dieser eine der weniger teuren Anschaffungen zu dieser Zeit. Anfang Mai ging es dann endlich richtig los. Nach wenigen Übungen und geringfügigen Einstellarbeiten beherrschte ich den Schwebflug hinter dem Helikopter stehend schon ziemlich sicher und ein paar Tage später übte ich bereits Beschleunigen und Abbremsen sowie das Fliegen in Seitenansicht. Das war verdammt schwer, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister. Bei jedem Flug stieg mein Adrenalinspiegel und die zum Fliegen notwendige Konzentration ließ mich alles Andere um mich herum vergessen.

War ich etwa schon süchtig?


Und Tschüss !
...Trainingslandegestell

Dann kam er, der Tag an dem mein Helikopter zum ersten Mal ohne Trainingslandegestell abheben sollte. In einigen Foren hatte ich gelesen, dass ein Trainingslandegestell zwar vor dem Umfallen des Helis schützt, jedoch auch sehr stark das Flugbild negativ beeinflusst. Also demontierte ich kurzerhand das Trainingsgestell und befestigte eine der ca. 35cm langen Stangen ohne Kugeln an den Enden quer auf den Landekufen. Dann war er da, dieser Moment des Zweifelns. Sollte ich wirklich in der Lage sein ohne dieses breite Landegestell sicher wieder zu landen ohne den Heli umzuwerfen? Ich hob ab, um nur wenige Sekunden später wieder zu landen. Was war das? Mein Adrenalinspiegel war wieder am Maximum und mein Puls auf 200, aber diesmal völlig zu unrecht. Der Heli schwebte diesen kurzen Moment wie auf Schienen und kam auch sicher wieder zum stehen. Das probierte ich gleich noch ein paar Mal aus um dann zum Entschluss zu kommen, dass ich auch die an den Kufen befestigte Querstange auch nicht mehr brauche.

Ich kann heute nur jedem Anfänger raten, auf ein Trainingslandegestell so früh wie nur möglich wieder zu verzichten, spätestens dann, wenn man sanftes Aufsetzen beim Landen einigermaßen beherrscht - und das ist mit Trainingslandegestell schwieriger als ohne!


Gut versichert
...fliegt sich's besser

Anfang Mai 2010 entschloss ich mich, dem Deutschen Modellflieger Verband (DMFV) beizutreten um auch versichert zu sein. Mit 45,36 EUR war ich dabei und konnte nun auch versichert auf einer entlegenen Wiese fliegen.

DMFV Mitgliedskarte