RTF, ARF oder BNF

RTF, BNF, ARF, was ist das und was ist besser

Wie viel Heli darf es denn sein?

RTF » Ready To Fly » flugfertig, flugbereit (= RTR » Ready To Run)

RTF Modelle sollen "out of the box" fliegen können, also auspacken und losfliegen. Ein Sender und ein Empfänger sind bereits dabei. Der Heli sowie Sender und Empfänger sollten bereits richtig eingestellt sein. Ein RTF Modell eignet sich natürlich hervorragend zum Einsteigen in dieses Hobby. Das bedeutet allerdings nicht, dass man immer einfach auspacken und losfliegen sollte. Nicht selten sind bereits nach wenigen Minuten ungesicherte Schrauben gelockert oder sogar verloren. Manchmal kommt es zu Schlimmerem! Daher gilt: "Vertrauen ist gut - Kontrolle ist trotzdem besser!"


ARF » Almost Ready to Fly » Fast flugfertig

ARF Modelle bestehen aus vorgefertigten Baugruppen, nicht selten aus der komplett vormontierten Mechanik mit mehr oder weniger vollständigen Elektronik- und Elektro- Komponenten. Ein Sender und Empfänger ist in der Regel nicht vorhanden. Der Inhalt eines ARF Paketes kann stark variieren, daher sollte man natürlich genau hinschauen, was im Paket wirklich enthalten ist und was noch angeschafft werden muss. Für ARF Modelle gilt vor dem Flug ebenfalls: "Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser!"


BNF » Bind 'n Fly » Binden und Fliegen

Ein BNF Modell ist in der Regel fertig aufgebaut und verkabelt, muss jedoch noch an einen Sender gebunden werden. Das bedeutet natürlich, dass zwar ein Empfänger, aber kein Sender im Set enthalten ist und die Sendereinstellungen noch vorgenommen werden müssen. Eine Einschränkung ist natürlich, dass der eingebaute Empfänger auch einen zum Empfänger kompatiblen Sender erfordert, denn nicht jeder Sender arbeitet mit jedem Empfänger zusammen.


Bausätze, Combos, Komplettpakete

Dem unkundigen Anfänger rate ich, genau darauf zu achten, was zusammen in einem Paket angeboten wird. Man unterscheidet hierbei Angebote, in denen nur die reine Mechanik enthalten ist - Elektrokomponenten wie Servos, Flugregler, Sender, Empfänger, BEC , Akkus, ja manchmal sogar Rotorblätter müssen noch dazugekauft werden. Das bedeutet noch eine Zusatzinvestition von mehreren Hundert Euros! Solche Angebote sind etwas für Individualisten, die sich nicht mit Standardservos, Standardflugreglern und sonstigen Standardkomponenten "abgeben" wollen, sondern Ihren Heli ganz genau auf Ihre Wünsche abstimmen möchten. Einem Anfänger rate ich immer zum Kauf eines Komplettsatzes, in dem bereits alle notwendigen Komponenten enthalten sind, bis auf den Sender und Empfänger! Diese kauft man gegebenenfalls gesondert.

 

  • man kann mit einem guten RTF Modell out of box losfliegen, Akku laden - einschalten - fliegen
  • bei ARF und BNF Modellen sind die noch notwendigen Schritte zum Fliegen überschaubar und relativ einfach
  • es gibt nur wenige RTF Modelle, bei denen wirklich nach dem Laden des Akkus losgeflogen werden kann
  • man sammelt keine wichtigen Erfahrungen und Wissen über den detaillierten Aufbau wie bei einem Bausatz
  • auch wenn das Modell Ready To Fly ist - der Pilot als Anfänger ist es noch lange nicht
  • Auf jeden Fall sollte man vor dem Kauf hinschauen, was genau in einem Paket enthalten ist. Mit fachkundiger Hilfe ist ein RTF Modell gut für Anfänger geeignet. Trotzdem ist Vorsicht für Anfänger mit einem RTF Modell geboten. Hier gilt: Heli und Pilot müssen RTF sein.