500er Klasse
Preis: Ohne Sender von etwa 400 bis über 800 Euro

4

Hier beginnt der Helispaß


Vom der günstigen Leichtkonstruktion bis zum Power Modell mit 6S (22,2 Volt) Lipo Akku betrieben ist hier alles möglich und vertreten. Verbrennermodelle sucht man in dieser Klasse fast vergebens. Diese Modelle mit etwa einem Meter Rotordurchmesser sind ausgewachsene RC-Helikopter. Damit stellen Modelle ab dieser Größe aufwärts bereits eine nicht zu unterschätzende Gefahrenquelle dar, und gehören ganz klar in verantwortungsvolle Obhut. 500er Modelle werden herstellerabhängig zum Teil als reiner Mechanikbausatz geliefert, in dem elektrische und elektronische Komponenten zum Teil oder vollständig fehlen. Aber es gibt auch Combos in denen alle zum Fliegen notwendigen Teile, mit Ausnahme der Akkus, enthalten sind. Je nachdem, in welchen Umfang eine individuelle Bestückung mit Servos und übriger Elektronik erfolgen soll, findet hier jeder sein "optimales" System.

Eine erst in jüngster Zeit hinzugekommene Klasse ist die 550er Klasse, die sich zwischen 500er und 600er ansiedelt.

Generell bieten Modelle ab dieser Kategorie mehr Freiraum für eine persönliche Systemabstimmung. Ob ein Modell sich gutmütig und zahm fliegt oder mit üppig Power für Dampf am Heli- Himmel sorgt, hängt von den Vorlieben des Besitzers und vom verwendeten Equipment ab. Ab der 500er Größe ist fast alles möglich, auch Autorotations- Landungen bei denen mit ausgeschaltetem/ ausgefallenem Motor durch Ausnutzung der noch vorhandenen Drehzahl des Hauptrotors gelandet werden kann.

  • sehr flexible Systemanpassung an die Wünsche des Piloten möglich
  • Stabile Flugeigenschaften, auf Grund der größeren Masse stabileres Flugverhalten als kleinere Helis
  • Ersatzteile auf dem Markt ausreichend verfügbar
  • relativ preiswert in der Anschaffung und Instandhaltung, was aber nicht mit billig gleichzusetzen ist
  • gute Basis für Scale Umbauten, durch seine Größe ist kein "Gefummel" mit Kleinstbauteilen nötig
  • Montage und Einstellarbeiten meistens unerlässlich
  • kein echter 500er, da die Rotorblätter nur etwa 425 mm lang (eigentlich 425er Heli)
  • Die 500er Klasse ist auf Grund der Größe als Einsteigermodell nur unter Auflagen zu empfehlen. Unterstützung durch eine Flugschule oder einen erfahrenen Freund ist unerlässlich
  • höherer Preis als in der 450er Klasse