Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung findest Du in unserer Datenschutzerklärung. Wenn du diese Website weiterhin nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Akzeptieren und schließen



500er Klasse

4

Hier beginnt der große Helispaß

Verbrennermodelle sucht man in dieser Klasse fast vergebens. Diese Modelle mit etwa einem Meter Rotordurchmesser sind ausgewachsene RC-Helikopter. Damit gehören Modelle dieser Klasse ganz klar in verantwortungsvolle Hände.

Für Anfänger mit Unterstützung durch erfahrene Helipiloten, sind Helis der 500er Klasse gut geeignet. Als größter Nachteil der 500er Klasse offenbahrt sich die Tasache, dass Helikopter dieser Größe noch nicht mit 40mm Standardservos ausgestattet sind, sondern sich kleinerer Servobaugrößen bedienen.

Fast alle Vertreter der 500er Größe lassen sich mit nur einem Flugakku (meist 5 oder 6S Lipo) betreiben.

500er Modelle werden herstellerabhängig entweder als reiner Mechanik- Bausatz geliefert, in dem elektrische und elektronische Komponenten zum Teil oder vollständig fehlen, oder aber auch als Combo- Bausätze in denen alle zum Fliegen notwendigen Komponenten, mit Ausnahme der Akkus und des Senders/Empfängers, enthalten sind.

Je nachdem, in welchen Umfang eine individuelle Bestückung mit Komponenten wie Servos; Flugregler, Motor, FBL und restlicher Elektronik erfolgen soll, findet hier jeder sein "optimales" System.

Ein 500er Helikopter lässt sich problemlos in einem normal großen Kofferraum eines Kleinwagens transportieren. Im Notfall muss die Rücksitzbank dafür herhalten.

Auch für diese Klasse gilt: FBL ist für Anfänger besser geeignet als Paddel! Neuere Modelle werden ohnehin überwiegend als FBL Helikopter ausgeliefert. Wer etwas sinnvolles machen will, der stattet seinen 500er mit einem FBL System mit Rettungsfunktion aus, denn das lohnt sich bei dieser Größe schon wirklich! Mit einem durch das Rettungssystem vereitelten Absturz sind die Mehrkosten für ein FBL System mit Rettungsfunktion locker wieder reingeholt.

Die Windanfälligkeit ist wesentlich geringer als bei Helis der 450er Klasse. Das ist bedingt durch die ungefähr doppelt so große Masse.

Ob ein Modell sich gutmütig und zahm fliegt oder mit üppig Power für Dampf am Heli- Himmel sorgt, hängt von den Vorlieben des Besitzers, vom verwendeten Equipment und natürlich sehr von den Einstellungen ab.


RC Helikopter der 450er Klasse RC Helikopter der 550er Klasse

Alle Rechte vorbehalten - Heli-Planet Modellbau und Flugschule - Peter Henning 2011-2017


Vario Helicopter Spinblades Bavarian Demon FBL Systeme Ripmax Germany Futaba Fernsteuersysteme Align Helikopter Heli-Freak iRC-EMCOTEC Benedini Kontronik drivesFreakware