Die Werbung nervt? Das kannst Du ändern! Werbung auf dieser Seite ausblenden

Baubericht Align T-Rex 550 - Seite 2

Gestützt und befeuert durch die Politik, beschäftigen sich aktuell die Mehrzahl der Medien damit, Angst und Panik in der Bevölkerung zu verbreiten, statt mit ehrlichen Argumenten aufzuklären. Große Konzerne haben die Werbewirksamkeit der Impfungen für sich entdeckt, und spielen mit im bunten Reigen der Gesundheitsinteresse heuchelnden Akteure. Warum kann ich es einem Konzern wie Coca-Cola nicht glauben, dass es ihm um die Gesundheit der Menschen geht? Diese Show ist an Peinlichkeit, Dreistigkeit und Schamlosigkeit nicht mehr zu überbieten! Nach 18 Monaten "Pandemische Lage" scheint das die neue Normalität zu sein. Wo ist denn bloß die zurück-versprochene alte geblieben? Ehemals hochangesehene Wissenschaftler und echte Gesundheitsexperten werden ignoriert, diffamiert und als Schwurbler und Verschwörungstheoretiker verpönt und angefeindet, wenn sie eine andere Meinung haben, als die von der Regierung und den Medien als einzig richtige propagierte!

Große Teile der Bevölkerung projizieren ihren Frust auf die Menschen, die einer Behandlung mit mRNA- oder Vektorimpfstoffen kritisch gegenüberstehen. Dabei vergessen Sie vollkommen, dass ihr Frust durch permanentes Politikversagen, mit unwirksamen, unlogischen und wenig evidenzbasierten Coronamaßnahmen, überhaupt erst so groß werden konnte.

In den letzten 18 Monaten haben viele verantwortliche Politiker der Bundesregierung und der Landesregierungen hundertfach ihr Wort gebrochen, sich finanziell manchmal sogar am Leid der Bürger bereichert. Wie lange soll das so noch weiter gehen? Eines Tages werden wir reuevoll zurückblicken auf eine schändliche Zeit in unserer Geschichte, in der unsere Demokratie und unantastbare Bürgerrechte einer Scheinsicherheit geopfert worden sind. Wir werden nicht stolz sein auf diese Zeit, in der das Wort Solidarität darauf beschränkt war, Solidarität von anderen zu erpressen. Willkommen zurück in der DDR, oder besser: Willkommen zurück im Mittelalter! Die Hexenjagd hat begonnen!

Ich überlasse jedem Einzelnen selbst, ob er sich impfen lässt oder nicht, und ich respektiere diese Entscheidung. Viele Argumente sprechen für eine Impfung. Das bekommen wir selbstredend jeden Tag von früh bis spät von den Medien eingetrichtert! Viele medizinische Argumente sprechen aber auch gegen eine Impfung. Diese Argumente werden oft wider besseren Wissens als Schwurbeleien und Verschwörungstheorien abgetan, als Falschinformationen deklariert und aus den sozialen Medienkanälen gelöscht, weil sie sich nicht mit dem großen Ziel vereinbaren lassen. Welches Ziel war das nochmal gleich? Ach ja, im Moment geht es darum, alle Menschen boostern zu lassen. Man muss sich dieses große Ziel nicht merken, es wird sich wieder ändern! DAber selbst dann, wenn deses Ziel erreicht werden sollte, wird sich nichts ändern. Faktenchecker, denen ein fundierter Background zum Thema fehlt, maßen sich an, uns darüber zu belehren, was wahr und was falsch ist. Die echte Wahrheit möchte scheinbar niemand mehr hören. Der Sinn für Objektivität in dieser Angelegenheit ist völlig abhanden gekommen.

Ich persönlich maße mir nicht an, eine Beurteilung zum Thema Pandemie aus medizinischer Sicht abzugeben. Ich kann jedoch zahlreiche offiziell verfügbare Statistiken zum Thema Covidgeschehen und Deutsches Gesundheitssystem einsehen und auswerten. Diese Statistiken sprechen eine eigene Sprache, die oftmals nicht mit dem einheitlichen Tenor der tödlichen Seuche und den politisch ergriffenen Zwangs-Maßnahmen korreliert. Die Beurteilung der Lage, ob pandemisch oder auch nicht, überlasse ich den wahren Fachleuten, und damit meine ich nicht die selbsternannten Gesundheitsexperten oder das RKI. Damit meine ich nicht alles-besserwisserische Radio- und Fernsehmoderatoren, die sich unverfroren in Gesundheitsfragen einmischen und auch nicht jene Mediziner, die auf Basis von gefährlichem Halbwissen kritiklos und linientreu das von Politik und Medien Vorgesagte nachquatschen, und so noch mehr Unsicherheit und Panik in der Bevölkerung erzeugen.
Zum Thema Lobbyismus in der deutschen Politik möchte ich mich hier nicht auslassen, denn das würde echt den Rahmen sprengen.

Vielmehr möchte ich zum Nachdenken anregen und stelle daher die Frage an jene, die von Ihren Nachbarn, Kollegen, Freunden und Familienmitgliedern fordern, solidarisch zu sein und sich impfen zu lassen.

Täglich sterben etwa 30.000 Menschen auf dieser Welt an Hunger, überwiegend Kinder! (Quelle: https://worldometers.info), während wir tatenlos zusehen und SARS-COV2 zum Weltthema Nummer 1 erklären. Wo bleibt hier die Solidarität?

Ich bin geimpft, gegen Hepatitis, Tetanus, Pocken, Tollwut, Gelbfieber und einiges mehr! Ich bitte um Verzeihung für die Benutzung der Worte " Impfgegner" und " Corona-Leugner". Ich bin keines von beiden, werde mich trotzdem nicht mit den derzeit angebotenen, mit einer bedingten Zulassung im Eiltempo auf den Markt gebrachten Impfstoffen boostern lassen, auch nicht bei Androhung von Strafe und Gewalt! Denn ich habe Prinzipien! Ich lasse mich nicht erpressen! Außerdem verstehe ich nicht, warum ich als gesunder Mensch auf eine so krasse Art und Weise diskriminiert werde. Bei derart viel Fremdsorge um meine eigene Gesundheit kann ich leider nicht anders - ich werde misstrauisch.

Warum ich den Impfstoffen kein Vertrauen schenken kann? Hier einige Fakten:

Die Geldgier von Pfizer (Quelle: Wikipedia)

Weil Pfizer ein Epilepsie-Medikament in Großbritannien 2600 % zu teuer verkauft hat, ist der Konzern 2016 zu einer Strafe von 100 Millionen Euro verurteilt worden.

Korruptionsvorwürfe gegen Pfizer (Quelle: Ärzteblatt 2012)

Pfizer zahlt wegen Korruptionsvorwürfen 60 Millionen Dollar.

Rüde bis erpresserische Methoden (Quelle Wikipedia)

Im Februar 2021 wurde bekannt, dass Anwälte von Pfizer in mehreren südamerikanischen Ländern mit äußerst rüden bis erpresserischen Methoden den Versuch machten, das Interesse von Pfizer an hohen Impfstoff-Einkaufspreisen durchzusetzen, eine Befreiung von Haftungen zu erzwingen, sowie künftige Zahlungen durch die Sicherungsübertragung ausländischer Werte frei von der jeweiligen Justiz zu bezwecken. Mehrere Länder verzichteten in der Folge darauf, von Pfizer Impfstoff zu beziehen, und entschieden sich für andere Lieferanten.

Trovan-Studie in Nigeria (Quelle: Wikipedia)

Laut Angaben nigerianischer Behörden und verschiedener Organisationen testete Pfizer im Jahr 1996 das mittlerweile verbotene Antibiotikum Trovafloxacin (Trovan) an etwa 200 Kindern aus dem Umkreis von Kano (Nigeria). Mindestens fünf, nach Angaben der Behörden in Kano mehr als 50 Kinder, starben durch die Wirkung des zuvor noch nicht am Menschen erprobten Mittels, während viele andere geistige und körperliche Missbildungen entwickelten.

Unlautere Werbepraktiken in den USA (Quelle: Wikipedia)

Am 2. September 2009 bestätigte das Unternehmen Pfizer die Zahlung von 2,3 Milliarden Dollar, um damit einen Streit mit der US-Regierung über unlautere Werbepraktiken zu beenden. Es ging unter anderem um die Werbung für das verschreibungspflichtige Schmerzmittel Bextra. Nach Berichten über starke Nebenwirkungen hatte das Unternehmen das Arzneimittel 2005 vom Markt genommen.

Ich könnte diese Reihe mit weiteren offenen Geheimnissen fortsetzen, von Pfizer und einigen anderen Pharmakonzernen, denen die Gesundheit der Menschen ach so sehr am Herzen liegt. Ich sags nur ungern, aber mit gesunden Menschen kann man kein Geld verdienen. Das sollte doch wohl jedem klar sein, oder?

Baubericht von Helge Peters, Trex 550E PRO Super Combo - Seite 2

Der Heli ist mit dem 3GX Flybarless ausgestattet. Bei der Montage der Kugelköpfe auf die Servohebel musste die Richtige Position beachtet werden. Die roten Punkte auf den Bildern kennzeichnen die Schrauben ohne Sicherung (kein Heil mit Masern).
Servoeinbau 550er Rex
flugschule, Modellbau,fliegen lernen,helikopter,heli-planet

Montag, 24.11.2014

Die nächste Baugruppe! Die Antriebseinheiten für den Heckrotor sind auch hier vormontiert. Wie beim Hauptrotorkopf sind auch hier die Schrauben    n  i c h t gesichert. Die Sicherung aller Schrauben war der erste Arbeitsgang. Bei dem Eindrehen aller Schrauben habe ich darauf geachtet, dass die Leichtgängigkeit der beweglichen Teile nicht beeinträchtigt wird. Der Zusammenbau der Teile in dieser Baugruppe sind klar beschrieben. Die notwendigen Einstellungsmasse sind klar definiert.
Helikopter Modell

Zusammengebaut bekommt der Heil schon seine typische Silhouette! Die Funktion der Bauteile habe ich überprüft. Antrieb Heckrotor ok. Ansteuerung des Servos zum Heckrotor auch in Ordnung....

T-Rex 550
550er T-Rex Rohbau

Das Einbauen der Antriebseinheit, beginnt wieder mit der sorgfältigen Vorbereitung. Alle Teile sowie die notwendigen Schrauben sind griffbereit. Natürlich auch das "Instruction Manual"! Ohne dem geht es echt nicht.

RC Heli T-Rex 550 Aufbau Anfänger
RC Heli T-Rex 550 Aufbau Gestängelängen messen

Das Gestänge für die Taumelschaube - Servo - Verbindung! Vorgegeben sind 21.5 mm für alle drei Gestänge. Sie werden so genau wie möglich eingestellt. Natürlich an den Verbindungsstücken auf die Montagerichtung achten! 

Die Montage der Hauptrotorwelle ist sauber in der Bauanleitung beschrieben. Das Einsetzen und Sichern des Antriebszahnrads,- die Taumelscheibe wird auf die Welle gesetzt und anschließend der Rotorkopf am Ende der Rotorwelle angebracht und gesichert. Jetzt werden auf die Kugelköpfe der Taumelscheibe die Stangen aufgesetzt und mit den Servokugelköpfen verbunden. Die letzte Einstellung erfolgte am Antriebsritzel und dem Abstand des Motors zu dem Antriebszahnrad...

Heli T-Rex 550 Chassis

25.11.2014

Es geht zum Endspurt. Die Halterung für den Accu und den Regler sind bereits angeschraubt.

Bausatz Heli T-Rex 550 Baubericht
Helikopter T-Rex 550 Aufbau

Der Akku auf der Halterung platziert und gesichert. Der Regler darunter wurde nur provisorisch angebracht,-  von dem Motor wurde aus Sicherheitsgründen erst ein Stecker mit dem Regler verbunden. Die Rotorblätter angeschraubt.

Jetzt sieht der T Rex schon richtig "fertig" aus, aber...

T-Rex 550 Aufbau Baubericht RC Helikopter

2 Seiten später wird die Länge für das Gestänge zum Heckrotor angeben! Kein Problem,- runter von den Kugelköpfen,- eine Schraube lösen,- Einstellen und wieder anbringen. Warum aber diese Einstellung zum Schluss??? Wird wohl Align- Geheimnis bleiben!

Anleitung Aufbau Modellhelikopter

26.11.2014

Schwerpunkt-kontrolle. Ein wenig hecklastig, das kann man sicher mit dem Akku ausgleichen!

T-Rex 550 Bausatz aufbauen Anfänger
T-Rex 550 Heli Schwerpunkt kontrollieren

Das sollte in der Toleranz sein?!

Ein Rückblick: 

Der Aufbau des Heli's hat richtig spass gebracht. Die mitgelieferte Bauanleitung liefert alle notwendigen Informationen, vorausgesetzt man kann 3D-Explosionszeichnungen lesen. Die notwendigen Ergänzungen sind mit einem kurzen Text beschrieben.

Neben der Bauanleitung benötigt man Zeit und Geduld. Gutes Werkzeug und die Möglichkeit die technischen Angaben präzise einzustellen und zu vermessen.

Hier endet die erste Baustufe. 

Die 2 Baustufe:

Hier betrete ich Neuland!  Das Einbauen von dem 3GX System, das Anschließen der Servos und das Einstellen ist wiederum in der Bauanleitung, diesmal sehr umfangreich, beschrieben, ich muss mich aber erst einmal einlesen (ich bin Friese, das kann dauern). 
Ein Problem muss ich vorher noch lösen, die Anschlusskabel zweier Servos sind zu kurz!


16.01.2015

Nach 6 Wochen Baupause,- das Austausch- Servo ist da !!!!
Der Einbau des Servos ist kein Problem. Anschließend den Heli in die Waagerechte,- Sender einschalten,- alle Knüppel auf 0 Position,- und,- Akku anschließen, durchschnauffen!   Keine Störung!

Der erste Eindruck,- die Taumelscheibe fast in der Waage

Aber,- die Funktionsprüfung ….. !!!! Als Beispiel,- hier positive und negative Pitch,- da muss ich noch einiges ändern!!!

Hubschrauber Bausatz aufbauen

18.01.2015

"Ich weiß dass ich nicht weiß!"

Jetzt bin ich an den Punkt angekommen, den ich ein wenig befürchtet habe,- wie stellt man die Fernbedienung und den Helikopter ein? Meine wichtigstes Hilfsmittel,- ein Notizheft. Ich dokumentiere jeden einzelnen Einstellungsschritt. Am Helikopter kann ich die Einstellungsänderung gut beobachten,- ein Ausschlussverfahren um "richtig und falsch" festzustellen. Hier ist der Punkt wo ein Anfänger unbedingt einen erfahrenen "Lehrer" an seiner Seite haben sollte. Habe ich nicht,- muss ich also durch,- ein leichtes Unbehagen in der Magengegend!


04.02.2015

Heute passt alles,- ich starte die 3GX Einstellung!
Der erste Schritt,- den Heli wieder in allen Richtungen in die Waage bringen. Hier habe ich schon Übung,- also keine Probleme.

Heli ausrichten (unkonventionell) 550 Alig T-Rex

Flybarless System Grundsetup
Es beginnt mit dem Aufrufen vom Menüpunkt 1. Kein Problem der Schritt ist gut beschrieben. Als nächstes das Überprüfen der Taumelscheibe.
Nick, Roll und Pitch werden korrekt umgesetzt.

(Kommentar Peter: Es kommt nicht darauf an, dass die Kufen gerade stehen, sondern, dass die Taumelscheibe wirklich 90° zur Rotorwelle steht. Es gibt Helikopter bei denen ist die Rotorwelle nach vorn geneigt. Da reicht es nicht, wenn man die Kufen auf eine waagerechte Unterlage stellt. Vielmehr sollte man die Taumelscheibe an der Oberkante des Lagerbockes ausrichten, denn dieser steht immer 90° zur Rotorwelle!)

Bei dem Einstellen der Servohörner hatte ich Schwierigkeiten. Trotz aller aller Bemühungen habe sie nicht in die Waage bekommen. Wie auf dem Bild erkennbar
zeigen ein paar Grad nach unten. Die Taumelscheibe habe ich anschließend mechanisch Eingestellt, sie steht in beiden Richtungen waagerecht.

Montage Taumelscheibe
(Kommentar Peter: Hier sieht man, dass es passt mit der Taumelscheibe. Sie steht genau parallel zur Oberkante des Rahmens/ Chassis. Lediglich die Servoarme zeigen noch etwas nach unten. Hier ist Mitte/Subtrim angesagt. Beim 3GX erfolgt das im Sender.)
T-Rex 550 Baubericht - Pitch Test

Die Rotorblätter sind auf 0,1° ausgerichtet. Auch hier habe ich alles versucht, 00.0° habe ich einfach nicht hinbekommen.
Anschließend wurde das ganze Einstellungsprogramm durchgeführt,- über Einstellwinkel Kollektiv- und zyklische Pitch.
Taumelscheibenerkennung, die Wirkrichtung von Nick und Roll,- zum Schluss,- sozusagen als Danke,- dreifaches heben der Taumelscheibe.
Der Einstellungsmodus ist abgeschlossen - eine Funktionsüberprüfung zeigte die richtige Korrektur der Taumelscheibe!
Morgen wird der Heckrotor eingestellt! Hoffentlich geht es so glatt wie heute!

(Kommentar Peter: Hallo Helge:
Im Sender symmetrische Pitchkurve einstellen, falls nicht schon drin. TS-Mischer im Sender auf 120° stellen (H3 120°).
Im Menüpunkt 1 vom 3GX werden die Servohörner dann zwar so genau wie möglich aufgesteckt, aber der Trimm erfolgt mit dem Servo-Subtrim im Sender, so lange, bis die Hebel alle waagerecht stehen.
Bitte nicht mit den Gestängelängen versuchen eine Schiefstellung der Hebel ausgleichen.
Die Gestängelängen werden genau nach Vorgabe eingestellt, dann steht auch die TS gerade.)

06.02.2015

Zu dem Setup,- ich habe den Heli einen neuen Speicherplatz gegeben und beginne noch einmal Punkt für Punkt von vorne. Irgendwo habe ich einen Fehler gemacht, vielleicht finde ich ihn durch das Vergleichen der Einstellungen.

Die Einstellungen im Einzelnen: Taumelscheibe 120°,  Pitchkurve diagonal von 0 auf 100, TS- Mischer im Original Pitch, Nick und Roll Einstellung +60. Verändern kann ich sie auf + / - 100. Spektrum-Sender.
Soweit ich mich erinnere geht Futaba bis 120? Vermutlich ist das schon der erste Fehler,- ich gehe jetzt (morgen) bei Pitch, Nick, Roll auf +100.

Ein anders Problem habe ich noch nicht lösen können, das Setup für 3GX auf V 4.0 habe ich hier als CD. Aber die Daten sind für PC und ich habe einen Mac. Im Augenblick weiß ich noch keine Lösung, werde mal beim NSA nachfragen! Die können ja alles!

Wirkliche Probleme haben wir nicht,- auf dem 3GX ist Grundsystem und wie ich gesehen habe, reagiert es auch richtig.

(Kommentar Peter: Hallo Helge, Der Heli fliegt auch mit der Firmware die drauf ist auf dem 3GX. Die Einstellung für die Taumelscheibe (Mischer für Pitch, Nick, Roll) bitte erst mal auf +50% bis 60% stellen (später wird hiermit der max. Pitchwinkel eingestellt), nicht verwechseln mit Endpunkteinstellung der Servos - das ist was anderes.
  • Diagonal Pitchkurve einstellen Setup vom 3GX starten (Punkt 1)
  • Hebel ohne Gestänge auf die Servos stecken
  • Motor abklemmen
  • Empfängerspannung anschalten
  • Kontrolle der Servo- Laufrichtung, laufen alle TS -Servos bei Pitch in die gleiche Richtung?
  • Wenn nicht, dann eventuell im Sender die Servolaufrichtung eines Servos
  • umkehren -  stimmt die Richtung für Nick und Roll  - wenn nicht, dann das
  • Vorzeichen im TS Mischer (bisher alle auf +50%) umkehren, dadurch kehr sich
  • auch die Richtung für Roll, Nick, Pitch um) - Pitch auf Mitte - Hörner
  • möglichst gerade waagerecht auf die Servos stecken - Mitte Feineinstellung
  • erfolgt im Sender (Servomitte) - abgemessene Gestänge an die Servos und die
  • TS sollte gerade stehen.

    Ich hoffe, das hilft dir erst mal.)

08.02.2015

Klappe für:  ….. 3 GX Setup,- die Zweite …… !

Der erste Versuch den Heli einzustellen ist gescheitert! Ein Brief (mail)- wechsel mit Peter brachte mir Hinweise die ich benötigte.
Danke Peter! Jetzt der zweite Versuch!
Alle Gestänge noch einmal überprüft. Die Steckplätze am 3GX gescheckt. Soweit alles ok! 

Die Servohebel stehen jetzt,- zu mindestens optisch,- gerade!
Servoarme einstellen am T-Rex 550
T-Rex Align 550 waage Taumelscheibe
Die Taumelscheibe in beiden Richtungen in der Waage
Waage Taumelscheibe
Taumelscheibe steht gerade im Winkel von 90° zur Rotorwelle
Pitch in beiden Richtungen OK!
Nick,- in beiden Richtungen OK!
Taumelscheibe Nickbewegung
Taumelscheibe Rollbewegung
Roll in beiden Richtungen OK!
Der nächste wichtige Schritt,- die Rotorblätter auf 0° stellen. Leicht gesagt,- doch ohne Erfahrungen und knoff hof ist es doch nicht so einfach.
Das Ergebnis ist nicht so zufriedenstellend,- zusammen über 0.5 ° ! Das kann,- und muss man besser machen! Hier fehlt mir das Richtige (kleine) Werkzeug. Morgen geht es also erst zum Einkaufen.
Pitchwinkel einstellen
(Kommentar Peter: Hallo Helge, Das wirst du wahrscheinlich nie auf 0° genau hinbekommen. Mit einer solch geringen Abweichung kann man durchaus gut fliegen. Man wird sie nicht bemerken.)

10.02.2015

Klappe für: ……3 GX Setup die Dritte ……..!

Noch einmal über die Bücher,- alles passt. So muss es möglich sein mit den Blatthaltern ziemlich auf 0° zu kommen.
Man muss genau hinschauen,- auf der einen Seite ist die Einstellung ein Minimum höher,- so jetzt passt es !!!!
(dafür ist das Foto mies)

Pitchwinkel neutral
Jetzt die Einstellung für kollektiven Pitch. Hier bin ich zufrieden!
Kollektiver Pitchwinkel
Zyklischer Pitchwinkel
Noch die zyklische Pitcheinstellung. So soll es sein!

Das Setup-Prozedere ist einfach und leicht verständlich (aber nur wenn man weiß wie der Sender eingestellt wird, dazu später).
Zum Schluss die Kontrolle ob alle Helibewegungen korrekt ausgeglichen werden,- ja,- so läuft alles richtig!

Morgen geht es weiter mit der Heckrotoreinstellung...


12.02.2015

Heckrotor- und 3 GX Heckeinstellung.

Bei der Prüfung des Heckservos stellte sich ein mechanisches Problem,- die Kugelkopfschraube berührte die Heckrohrhalterung! Eine Rückfrage bei Peter,- ein bekannter Fehler,- mit mehreren Lösungsmöglichkeiten. Ich habe die Kugelkopfschraube ein wenig mit der Feile gekürzt,- das Servo läuft frei,-aber optimal ist diese Lösung noch nicht. Das muss ich mir später noch einmal anschauen.

Problem mit Heckservoarm am 550E

Ich bemerkte gerade,- dass manche Tätigkeiten von mir als selbstverständlich empfunden werden. Nicht gut,- so entstehen Fehler! Fehler bei der Helieinstellung,-  ….. !? Heißt wohl Bruch ….!

Heck Neutralstellung am T-Rex 550
Neutralstellung. Das mittige Einstellen der Schiebehülse ist eine Frage der Geduld und erfordert das Nachmessen mittels einer Schieblehre...
Die Prüfung der Knüppel- und Heckrotorbewegung nach Backbord
T-Rex 550 aufbauen Anfänger
Heck Endanschläge einstellen am T-Rex 550
... und nach Steuerboard

Das stimmt jetzt! Jetzt sollten alle Einstellungen am 3 GX kein Problem mehr sein.

DENKSTE! Bei der Einstellung der Heckservo Endpunkte folgendes Bild,- das Servo bewegte sich sehr sehr langsam zum jeweiligen Endpunkt,- aber nicht mehr zurück auf 0. Auch kein rotes Kontrollblinken,- irgendwas ist eindeutig FALSCH! Raus aus dem Einstellungsprogramm, eine Prüfung der Servowege,- er läuft nur noch in eine Richtung...

Was habe ich oben über Fehler geschrieben! Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht! Peter hat es auf seiner Homepage gut beschrieben. Alles von vorne und nicht ablenken lassen. So jetzt ist es richtig. Alle Bewegungen am Hauptrotor überprüft,- alles so wie es sein soll. Heckrotor ebenfalls gut! Kontrolle des 3GX...


17.02.2015

Die ersten Einstellungen am Sender,- die Pitcheinstellung von -2° bis + 10°.

Pitcheinstellung Heli
Pitcheinstellung 550er Rex
Für die Schlussarbeiten brauche ich Kabelbinder und Isolierband. Zum Schutz der Verbindungskabel wird an allen Stellen wo die Kabel durch das Chassis geführt werden, sowie die Stellen die mit Kabelbinder befestigt werden, sauber mit Isolierband gesichert.
Endmontage T-Rex 550
Jetzt erfolgt die Montage von dem 3 GX auf den dafür vorgesehenen Platz. Die Klebestellen habe ich vorher gereinigt und entfettet. Der Montagerahmen erfüllt auch diesmal seinen Zweck. Das 3 GX sitzt gerade auf seinem Platz. Die Steckplätze sind gut zu erreichen...
550er Rex Flybarlesssystem 3GX Montage
Der letzte Funktionstest! Die Montage des Regler ist wieder ein Fall für sich. Bei dem Original 550 wird der Regler kleiner ausfallen. Bei meinem Modell geht es wieder eng zu! Aber es geht! Selbstverständlich ist der Motor jetzt ebenfalls angeschlossen.
Castle Reglermontage am 550er Rex

Die letzte Frage ist beantwortet,- das ESC Kabel ist lang genug! Nicht gerade grosszügig, aber der Anschluss ist sicher.

Die zweite Bauphase ist jetzt abgeschlossen .

Meine Unsicherheit am Anfang dieser Bauphase war durchaus begründet. Für einen Anfänger ohne Vorkenntnis ist das  Einstellen eines Helikopter's kaum möglich. Das gleiche gilt für die Sendereinstellung. Mein Rettungsanker war Peter's Blog und natürlich auch unser Mail-Kontakt. Trotzdem bleiben viele ungeklärte Fragen und ein Gefühl der Unsicherheit. Ob der Heli so fliegt wie er sollte und ich hoffe,-  ... wird die letzte Baustufe zeigen!

Einem Heli-Anfänger kann ich nur einen Tipp geben,- geht in eine Flugschule!  

 

Es geht in die "heisse" Bauphase …

Eine letzte Überprüfung !!! Stimmt alles? Schrauben gesichert,- Anschlüsse am 3 GX ok! Die Rotorblätter sind abgeschraubt. Der erste Testlauf!

Wieder alle Funktionsprüfungen,- Pitch,- Nick,- Roll,- Heck. Der Heli steht ohne schütteln auf dem Tisch. Es zittert und wackelt nichts. Ich lass den Motor ein paar Minuten laufen,- bis jetzt alles im grünen Bereich. Für mich eine "kleine" Entspannung.

erster Probelauf T-Rex 550 ohne Rotorblätter

Der erste Probelauf endet mit dem "Failsafe" Test. Sender aus! Auch dieser Test verlief gut. Alle Positionen auf 0,- Motor aus! Absturz! Wieder einmal durchschnaufen!


28. Februar 2015  11.10 h FLUGWETTER

Flugwetter,- Sonne,- kaum Wind,- es passt! Den Heli durchgecheckt,- alle Einstellungen am Sender überprüft,- noch einmal Kreiselfunktion angeschaut...

.. los! Ohne Nase,- wenn ich ihn runterwerfe,- bleibt die wenigstens heil!
550er erster Start - noch steht der Heli am Boden
550er erster Flug

Er ist ein wenig giftig,- Dual-Rate kleiner einstellen.

Er schwebt,- einfach so,- kein Korrigieren,- kein Trimmen,- nichts! Mir plumpst ein riesen-großer Stein vom Herzen!

550er T-Rex am Mittelmeer auf Sizilien
Alles geschafft, der Helikopter fliegt
Ein Rückblick (geschrieben von Helge)

Der Zusammenbau war richtig spannend.

Meine Erfahrungen vom Schiffsmodellbau  und dem Lesen von Bauplänen brachte mir Vorteile und Sicherheit. Ab dem Einstellen der Mechanik und der Elektronik war es aber damit vorbei. Keine Erfahrung und fehlendes Fachwissen verunsicherte mich bei allen weiteren Bauschritten. Das Lesen auf Heli-Planet und unser persönlicher Kontakt brachte mir wesentliche Hinweise und Tipp's. Doch die innere Unsicherheit war einfach da.

Wie oft ich die Einstellungen überprüft,- oder manchmal verschlimmbessert habe,- ich habe es  nicht gezählt. Ebenso bei der 3GX Einstellung,- es fehlte einfach der beruhigende Hinweis: So ist es richtig! Oder kurz,- der Fachmann,- der Lehrer im Hintergrund.

So war auch der erste Flug nicht die große Freude,- sondern das große Durchschnaufen! Der >Flugplatz< ist zwei Kilometer entfernt, direkt am Mittelmeer. Das Einfliegen und Herantasten an den Heli findet auf sicheren Terrain statt. Auch hier bin ich mir bewusst,- ich bin Anfänger! So manche schmerzhafte - teure - Erfahrung wäre mir wohl mit dem Besuch einer Heli-Schule erspart geblieben. Man kann aber nicht alles haben! 

So endet hier eine für mich spannende Zeit. Einige Gedanken für den nächsten Sizilianischen-Winter schon im Hinterkopf.

Und zum Schluss für Dich Peter "Danke, Danke, Danke" !

Ohne Deine Hilfe wäre der Heli wohl nie fertig geworden !

flugschule, Modellbau,fliegen lernen,helikopter,heli-planet

Mir bleibt nur noch zu erwähnen, dass Helge und seine Frau mich im darauf folgenden Sommer mit ihrem Wohnwagen besucht haben.

Besten Dank dafür

Ich habe mich sehr gefreut.