Die Werbung nervt? Das kannst Du ändern! Werbung auf dieser Seite ausblenden

Pflege von Lipo-Akkus

Gestützt und befeuert durch die Politik, beschäftigen sich aktuell die Mehrzahl der Medien damit, Angst und Panik in der Bevölkerung zu verbreiten, statt mit ehrlichen Argumenten aufzuklären. Große Konzerne haben die Werbewirksamkeit der Impfungen für sich entdeckt, und spielen mit im bunten Reigen der Gesundheitsinteresse heuchelnden Akteure. Warum kann ich es einem Konzern wie Coca-Cola nicht glauben, dass es ihm um die Gesundheit der Menschen geht? Diese Show ist an Peinlichkeit, Dreistigkeit und Schamlosigkeit nicht mehr zu überbieten! Nach 18 Monaten "Pandemische Lage" scheint das die neue Normalität zu sein. Wo ist denn bloß die zurück-versprochene alte geblieben? Ehemals hochangesehene Wissenschaftler und echte Gesundheitsexperten werden ignoriert, diffamiert und als Schwurbler und Verschwörungstheoretiker verpönt und angefeindet, wenn sie eine andere Meinung haben, als die von der Regierung und den Medien als einzig richtige propagierte!

Große Teile der Bevölkerung projizieren ihren Frust auf die Menschen, die einer Behandlung mit mRNA- oder Vektorimpfstoffen kritisch gegenüberstehen. Dabei vergessen Sie vollkommen, dass ihr Frust durch permanentes Politikversagen, mit unwirksamen, unlogischen und wenig evidenzbasierten Coronamaßnahmen, überhaupt erst so groß werden konnte.

In den letzten 18 Monaten haben viele verantwortliche Politiker der Bundesregierung und der Landesregierungen hundertfach ihr Wort gebrochen, sich finanziell manchmal sogar am Leid der Bürger bereichert. Wie lange soll das so noch weiter gehen? Eines Tages werden wir reuevoll zurückblicken auf eine schändliche Zeit in unserer Geschichte, in der unsere Demokratie und unantastbare Bürgerrechte einer Scheinsicherheit geopfert worden sind. Wir werden nicht stolz sein auf diese Zeit, in der das Wort Solidarität darauf beschränkt war, Solidarität von anderen zu erpressen. Willkommen zurück in der DDR, oder besser: Willkommen zurück im Mittelalter! Die Hexenjagd hat begonnen!

Ich überlasse jedem Einzelnen selbst, ob er sich impfen lässt oder nicht, und ich respektiere diese Entscheidung. Viele Argumente sprechen für eine Impfung. Das bekommen wir selbstredend jeden Tag von früh bis spät von den Medien eingetrichtert! Viele medizinische Argumente sprechen aber auch gegen eine Impfung. Diese Argumente werden oft wider besseren Wissens als Schwurbeleien und Verschwörungstheorien abgetan, als Falschinformationen deklariert und aus den sozialen Medienkanälen gelöscht, weil sie sich nicht mit dem großen Ziel vereinbaren lassen. Welches Ziel war das nochmal gleich? Ach ja, im Moment geht es darum, alle Menschen boostern zu lassen. Man muss sich dieses große Ziel nicht merken, es wird sich wieder ändern! DAber selbst dann, wenn deses Ziel erreicht werden sollte, wird sich nichts ändern. Faktenchecker, denen ein fundierter Background zum Thema fehlt, maßen sich an, uns darüber zu belehren, was wahr und was falsch ist. Die echte Wahrheit möchte scheinbar niemand mehr hören. Der Sinn für Objektivität in dieser Angelegenheit ist völlig abhanden gekommen.

Ich persönlich maße mir nicht an, eine Beurteilung zum Thema Pandemie aus medizinischer Sicht abzugeben. Ich kann jedoch zahlreiche offiziell verfügbare Statistiken zum Thema Covidgeschehen und Deutsches Gesundheitssystem einsehen und auswerten. Diese Statistiken sprechen eine eigene Sprache, die oftmals nicht mit dem einheitlichen Tenor der tödlichen Seuche und den politisch ergriffenen Zwangs-Maßnahmen korreliert. Die Beurteilung der Lage, ob pandemisch oder auch nicht, überlasse ich den wahren Fachleuten, und damit meine ich nicht die selbsternannten Gesundheitsexperten oder das RKI. Damit meine ich nicht alles-besserwisserische Radio- und Fernsehmoderatoren, die sich unverfroren in Gesundheitsfragen einmischen und auch nicht jene Mediziner, die auf Basis von gefährlichem Halbwissen kritiklos und linientreu das von Politik und Medien Vorgesagte nachquatschen, und so noch mehr Unsicherheit und Panik in der Bevölkerung erzeugen.
Zum Thema Lobbyismus in der deutschen Politik möchte ich mich hier nicht auslassen, denn das würde echt den Rahmen sprengen.

Vielmehr möchte ich zum Nachdenken anregen und stelle daher die Frage an jene, die von Ihren Nachbarn, Kollegen, Freunden und Familienmitgliedern fordern, solidarisch zu sein und sich impfen zu lassen.

Täglich sterben etwa 30.000 Menschen auf dieser Welt an Hunger, überwiegend Kinder! (Quelle: https://worldometers.info), während wir tatenlos zusehen und SARS-COV2 zum Weltthema Nummer 1 erklären. Wo bleibt hier die Solidarität?

Ich bin geimpft, gegen Hepatitis, Tetanus, Pocken, Tollwut, Gelbfieber und einiges mehr! Ich bitte um Verzeihung für die Benutzung der Worte " Impfgegner" und " Corona-Leugner". Ich bin keines von beiden, werde mich trotzdem nicht mit den derzeit angebotenen, mit einer bedingten Zulassung im Eiltempo auf den Markt gebrachten Impfstoffen boostern lassen, auch nicht bei Androhung von Strafe und Gewalt! Denn ich habe Prinzipien! Ich lasse mich nicht erpressen! Außerdem verstehe ich nicht, warum ich als gesunder Mensch auf eine so krasse Art und Weise diskriminiert werde. Bei derart viel Fremdsorge um meine eigene Gesundheit kann ich leider nicht anders - ich werde misstrauisch.

Warum ich den Impfstoffen kein Vertrauen schenken kann? Hier einige Fakten:

Die Geldgier von Pfizer (Quelle: Wikipedia)

Weil Pfizer ein Epilepsie-Medikament in Großbritannien 2600 % zu teuer verkauft hat, ist der Konzern 2016 zu einer Strafe von 100 Millionen Euro verurteilt worden.

Korruptionsvorwürfe gegen Pfizer (Quelle: Ärzteblatt 2012)

Pfizer zahlt wegen Korruptionsvorwürfen 60 Millionen Dollar.

Rüde bis erpresserische Methoden (Quelle Wikipedia)

Im Februar 2021 wurde bekannt, dass Anwälte von Pfizer in mehreren südamerikanischen Ländern mit äußerst rüden bis erpresserischen Methoden den Versuch machten, das Interesse von Pfizer an hohen Impfstoff-Einkaufspreisen durchzusetzen, eine Befreiung von Haftungen zu erzwingen, sowie künftige Zahlungen durch die Sicherungsübertragung ausländischer Werte frei von der jeweiligen Justiz zu bezwecken. Mehrere Länder verzichteten in der Folge darauf, von Pfizer Impfstoff zu beziehen, und entschieden sich für andere Lieferanten.

Trovan-Studie in Nigeria (Quelle: Wikipedia)

Laut Angaben nigerianischer Behörden und verschiedener Organisationen testete Pfizer im Jahr 1996 das mittlerweile verbotene Antibiotikum Trovafloxacin (Trovan) an etwa 200 Kindern aus dem Umkreis von Kano (Nigeria). Mindestens fünf, nach Angaben der Behörden in Kano mehr als 50 Kinder, starben durch die Wirkung des zuvor noch nicht am Menschen erprobten Mittels, während viele andere geistige und körperliche Missbildungen entwickelten.

Unlautere Werbepraktiken in den USA (Quelle: Wikipedia)

Am 2. September 2009 bestätigte das Unternehmen Pfizer die Zahlung von 2,3 Milliarden Dollar, um damit einen Streit mit der US-Regierung über unlautere Werbepraktiken zu beenden. Es ging unter anderem um die Werbung für das verschreibungspflichtige Schmerzmittel Bextra. Nach Berichten über starke Nebenwirkungen hatte das Unternehmen das Arzneimittel 2005 vom Markt genommen.

Ich könnte diese Reihe mit weiteren offenen Geheimnissen fortsetzen, von Pfizer und einigen anderen Pharmakonzernen, denen die Gesundheit der Menschen ach so sehr am Herzen liegt. Ich sags nur ungern, aber mit gesunden Menschen kann man kein Geld verdienen. Das sollte doch wohl jedem klar sein, oder?

RC-Helikopter Modellbau Lipo Akkus

Akkus brauchen Pflege

Hält man sich an die Regeln, dann hat man mit einem Lipo einen treuen und leistungswilligen Stromspender, der einem viele schöne Flugstunden beschert. Hält man sich nicht an die Regeln, so verringert sich die Lebensdauer des Akkus, oder mann riskiert nicht nur die Beschädigung des Lipo- Akkus, sondern vielleicht auch Gesundheit und mehr.

Richtiges Laden

Die maximale Lade- Endspannung je Zelle beträgt 4,2Volt, um diese Spannung an jeder Zelle des Akkus auch am Ende des Ladevorgangs zu haben, benutzt man Lipo Balancer bzw. Equalizer während des Ladens. In einem lipotauglichen Ladegerät sind Balancer oder Equalizer schon eingebaut, es gibt auch externe Lösungen.

Ist eine Lipo- Zelle auch nur ein einziges Mal unter 2,7 Volt entladen, dann ist sie in der Regel bereits dauerhaft beschädigt und damit oft der gesamte Lipo unbrauchbar. Um das zu vermeiden sollte man sich langsam an die maximale Flugdauer herantasten und stets vor dem Flug prüfen, ob der angeschlossene Akku auch voll geladen ist. Hier muss man Erfahrungswerte sammeln und am besten immer diszipliniert die Flugzeiten einhalten!

Lipo´s sollten generell nur mit 1C (das einfache der Kapazität) Ladestrom geladen werden, es gibt jedoch auch Akkus die mit höheren Strömen geladen werden dürfen. Nochmal zur Erklärung: 1C Ladestrom bei einem 2000mAh Lipo bedeutet einen maximalen Ladestrom von 2 Ampere bzw. 2000mA. Es gelten dabei immer die Vorschriften und Hinweise der Hersteller.

Lipo´s müssen immer an Orten geladen werden, wo ein potentieller Lipobrand keinen weiteren Schaden anrichten kann. Im Umkreis von mindestens 3 Metern sollte sich kein brennbarer Gegenstand befinden. Um die Gefahr eines Wohnungs- bzw. Gebäudebrandes zu minimieren, kann man Lipo´s beim Laden in einen größeren Keramik- Blumentopf legen, oder noch besser in einem brandsicheren Lipo Behälter laden.

Akkus sollten möglichst immer bei normaler Zimmertemperatur geladen werden. Ist es kälter als 15°C, muss der Ladestrom drastisch reduziert werden. In der Regel sollte dann nicht mit mehr als 1C Ladestrom geladen werden, sonst nimmt der Akku bereits Schaden.
Äußerlich sichtbar beschädigte oder aufgeblähte Lipo´s bitte nicht mehr verwenden oder auch nur laden. Hier droht potentielle Gefahr! Solche Lipo´s bitte sofort austauschen, das Risiko ist damit nicht kalkulierbar!

Wie bereits erwähnt sollten immer nur voll geladene Lipo´s in das Modell eingesetzt werden. Mit einem Lipo- Tester kann man sich vor dem Flug Klarheit über den Ladezustand verschaffen. Der Lipo -Tester wird auf den Balanceranschluss des Akkus gesteckt und zeigt uns an, ob auch alle Zellen geichmäßig voll geladen sind.

Ein Akku- Logbuch in Tabellenform erfordert zwar Disziplin beim Eintragen der notwendigen Daten, aber verschafft stets einen guten Überblick über den "Gesundheitszustand" jedes einzelnen Lipos. Eingetragen werden sinnvoller Weise Daten wie Flugzeiten, Spannung der Einzelzellen nach dem Flug bzw. vor dem Laden und die wieder in den Akku geladene Kapazität

Akku Laden mit Balancer

Die einzelnen Zellen eines Lipo s können sich unterschiedlich stark entladen. Gerade bei den weniger teuren Lipo Akkus ist das öfter zu beobachten. Beim Entladen entstandene Unterschiede in der Zellenspannung müssen während des Aufladens durch einen Balancer ausgeglichen werden. Der Balancer überwacht die Ladeschlussspannung jeder einzelnen Zelle und sorgt dafür, dass jede Zelle bis maximal 4,2 Volt geladen wird.
Dazu wird der Akku mit dem kleinen Balancerstecker zusätzlich zu den Hauptkabeln des Akkus angeschlossen. Über den Balancerstecker werden die einzelnen Zellenspannungen kontrolliert und geregelt.

Das Bild zeigt ein Balancerladegerät mit angeschlossenem 6S 5000mAh Lipo Akku auf einer feuerfesten Unterlage, fern von brennbaren Gegenständen.

Lipo Akku Ladegeraet mit Balancer

Laden mit Equalizer

Im Prinzip hat ein Equalizer die gleichen Aufgaben, wie ein Balancer. Er wird auch genau wie ein Balancer angeschlossen, seine Funktionsweise ist jedoch geringfügig anders. Während ein Balancer nur darauf achtet, dass die Ladeschlussspannung der einzelnen Zellen nicht überschritten wird, gleicht ein Equalizer Unterschiede in der Zellenspannung schon zu Beginn des Ladevorgangs aus und überwacht den Spannungsgleichstand aller Zellen während des gesamten Ladevorgangs. Das hat zur Folge, dass im Gegensatz zum Balancer, alle Zellen nach dem Ladevorgang auch die gleiche Kapazität haben, jedenfalls theo Balancer vorzuziehen. Ladegeräte mit Equalizer sind in der Regel etwas teurer als Ladegeräte mit Balancer. In der Praxis weiter verbreitet sind jedoch Balancer.

Das Laden ohne Balancer oder Equalizer sollte unterbleiben, da hierbei die Zellenspannungen stark unterschiedlich werden können. So kann es sein, dass eine Zelle bereits überladen ist, während eine andere Zelle Unterspannung hat, ohne dass man dies an der gemessenen Akkuspannung sieht. Sobald auch nur eine einzige Zelle die Ladeschlussspannung von 4,2Volt nicht mehr erreicht, werden die anderen Zellen überladen. Das führt zu Schäden am Akku und manchmal zu Schlimmerem.

Anzeichen dass der Lipo stirbt

Bei guter Pflege halten Lipo Akkus sehr lange aber dennoch nicht ewig. Etwa 100 Lade- und Entladezyklen sollte ein guter Lipo mindestens überstehen. Ich habe schon Akkus gehabt, die waren nach 10 Ladevorgängen bereits defekt, andere haben schon über 200 Ladezyklen hinter sich und ich habe sie immer noch in Betrieb. Die Lebensdauer hängt von der Qualität der Lipozellen genauso ab wie von der Art und Stärke der Belastung. Irgendwann lässt die Leistung jedoch bei jedem Lipo nach. Das kann sich verschiedenartig äußern.

Aufgeblähte Zellen

Ein sicheres Zeichen, dass man einen Lipo bald austauschen sollte, sind Aufblähungen der Zellen. Diese Aufblähungen sind oft begleitet von starker Erwärmung während bzw. nach der Benutzung. Die Ursache dafür ist die verbaute elektrolytgetränkte Polymerfolie. Diese Elektrolyte enthalten organische Lösungsmittel, welche bereits ab ca. 90°C zu sieden beginnen. Auch ein einmal tiefentladener Akku, der dadurch immer dauerhaft geschädigt ist, kann sich hinterher während des Ladevorgangs aufblähen.

Ein aufgeblähter Akku kann unter Umständen bei weiterer Benutzung platzen und das austretende Gas könnte sich entzünden. Dieses ist die eigentliche "Explosionsgefahr" von Lipo Akkus. Normalerweise platzen die Zellen einfach auf, aber das austretende Gas könnte sich theoretisch auch entzünden.

Ein nicht ganz ernst zu nehmendes Modellflieger- Sprichwort sagt: "Ein Lipo Akku ist erst dann kaputt, wenn er vom Tisch rollt!" Wer so lange mit der Entsorgung seiner Lipos wartet, der sollte sich nicht wundern, wenn etwas schlimmes passiert.

Verminderte nutzbare Kapazität

Oftmals können solche Zellen nicht mehr ganz während des Fluges entladen werden, da die Spannung bei Belastung zusammenbricht und der Regler dies als "Akku leer" interpretiert und die Motorleistung zurückregelt, bevor die theoretische Flugzeit auch nur annähernd erreicht ist. Es kann vorkommen, dass man aus einem Akku nur noch 50% der Gesamtkapazität ziehen kann.

Solche Akkus sollten umgehend ausgetauscht und entsorgt werden. Es empfiehlt sich daher immer auf die in den Akku geladene Gesamtkapazität beim Laden zu achten. Hat der Regler schon wegen Unterspannung zurückgeregelt und ich kann anschließend nur noch die Hälfte bis zwei Drittel der Nennkapazität in den Akku laden, dann ist der Akku mit hoher Wahrscheinlichkeit defekt bzw. überaltert.

Beschädigungen, auch unsichtbare

Offensichtlich Beschädigte Lipo- Akkus dürfen nie wieder benutzt werden! Die Gefahr und das Risiko wäre zu groß. Selbst nach einem Absturz scheinbar unbeschädigte Lipo- Akkus bergen ein enormes Gefahrenpotential. Denn auch von außen unsichtbare Beschädigungen können später, vielleicht während dem Ladevorgang oder der weiteren Lagerung oder Benutzung zur Zerstörung des Akkus durch Kurzschluss führen.

Wer auf Nummer Sicher gehen will, der benutzte einen "Absturz- Akku" nicht mehr. Das Bild unten zeigt einen abgebrannten, vorher scheinbar unbeschädigten "Absturz- Lipo", der gleich noch drei weitere völlig intakte Lipos das Leben gekostet hat. Der Koffer hat hier einen Wohnungsbrand verhindert. Was wäre wohl passiert, wenn dieser Akku leichtfertig irgendwo auf dem Schreibtisch gelegen hätte?

Eine oft unterschätzte Gefahr

Lipo Akkus, auch wenn sie von außen völlig intakt aussehen, bergen immer ein gewisses Risiko in sich, was Brandgefahr angeht. Von außen unsichtbare Beschädigungen in den Zellen können urplötzlich und ohne weiteres Zutun zu gefährlichen Kurzschlüssen führen, die oft die Ursache von Wohnungsbränden sind.

Deshalb müssen Lipo- Akkus immer mit einem gesunden Misstrauen, also äußerster Vorsicht gehandhabt und gelagert werden. Für einen einmal in Brand geratenen Lipo Akku gibt es keine Rettung mehr, Da kann man nur noch zusehen wie er sich in Rauch auflöst und Schlimmeres verhindern. Es ist sicherlich schlimm genug, wenn ein teuer bezahlter Lipo Akku abbrennt. Noch schlimmer ist es aber, wenn ausgelöst durch einen Akkubrand die Wohnung oder andere in der Nähe des Akkus gelagerte Gegenstände in Brand geraten.

Hier ein Bild, freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Uwe Neff, dem ein Lipo - Brand wiederfahren ist. Zu sehen ist ein abgebrannter Lipo Akku, der mit weiteren Akkus in einem hitzebeständigen Lipo- Koffer (Lipo- Tresor) gelagert war. Der Brand passierte unbemerkt in der Nacht und wurde erst am nächsten Morgen festgestellt.

Auch wenn es um die anderen durch den Brand beschädigten Akkus schade ist - nicht auszudenken, was ohne Lipo- Tresor passiert wäre!

Lipo Akku Brand

Lagerung/ Transport der Lipos

Safety Bags

Ein solcher Safety oder Lipo Akku Bag, schützt den Akku zum einen vor Beschädigungen von außen, zum anderen mindert er meistens die Folgen im Falle, dass doch mal ein Akku brennt. Nichts desto trotz darf man Lipo s niemals in der Nähe von brennbaren Materialien lagern oder sogar laden.

Lipo Akku - Lipo Guard Bag Sicherheit


Lipo Akkus sollte man niemals im Flugmodell belassen! Das hat mehrere Gründe. Zum einen könnte ein im Modell belassener Lipo Akku sich weiter entladen und damit sogar tiefentladen und unbrauchbar werden. Der Hauptgrund ist jedoch die Gefahr eines Lipo Brandes. Dann wäre nicht nur der Lipo Akku zerstört, sondern auch das Flugmodell. Aus demselben Grund Lipo Akkus niemals im Auto lassen. Während des Transportes müssen die Akkus in Lipo Bags oder feuerfesten stabilen Boxen verwahrt und gegen Verrutschen gesichert werden. Man bedenke, was im Falle eines Autofalls mit einem im Fahrzeuginneren umherfliegenden Lipo Akku so alles passieren könnte.

Entsorgung alter oder defekter Lipo- Akkus

In Europa werden jährlich etwa 170.000 Tonnen Gerätebatterien verkauft. Dazu kommen etwa 200.000 Tonnen Industriebatterien und 1.000.000 Tonnen Fahrzeugbatterien. Die Europäische Union hat einen Gesetzestext entworfen, der das Recycling von Altbatterien sowie Akkus vorschreibt. Von dieser Regelung betroffen sind auch Lipo Akkus und LiFePo- Akkus.

Man stelle sich die riesiege Menge an alten Akkus und Batterien einmal vor! Ich appelliere hier an jeden Benutzer von Batterien und Akkus, diese fachgerecht zu entsorgen. Unsere Nachfahren werden es uns ganz sicher danken.

Irgendwann kommt der Moment, wo der Akku nicht mehr brauchbar ist und entsorgt werden muss. Dann stellt sich ganz offiziell die Frage, wie und wo man diesen ausgedienten Energiespender entsorgen kann.

Wer ein gutes Modellbau Ladegerät besitzt, der schließt den zu entladenden Akku daran an und entlädt ihn mit dem Programm "Entladen" oder "Discharge".

Der Akku darf erst zur Entsorgung weitergereicht werden, wenn er entladen ist und keine Gefahr mehr von ihm ausgeht. Die Stecker samt Kabel sollten am Akku bleiben, denn ein neuer Akku hat auch neue Stecker verdient. Wer sie dennoch abschneiden möchte - der sollte jedes Kabel einzeln abschneiden und isolieren, damit kein Kurzschluss entstehen kann. Wertstoffsammelhöfe nehmen die alten Akkus an, genau so wie die Händler, oder die Hersteller der Akkus.