Mit diesen Tipps lernt man das Fliegen schneller und sicherer

RC-Heli Modell fliegen lernen, Lektion 1
Auf dieser Seite:

Vorwort


Wenn man mal von der eher als Spielzeug einzustufenden Klasse der Koaxial -, sowie einer Vielzahl der Fixed Pitch- ( FP ) Helikopter absieht und sich auf die CP - Hubschrauber konzentriert, dann weiß man spätestens nach dem ersten Flugversuch, warum das Modellheli- Fliegen als Königsklasse des Modellsports bezeichnet wird. Wer den Schwierigkeitsgrad unterschätzt und unvorbereitet drauf losfliegt, der wird eine sehr negative Überraschung erleben.

Bedenke vor dem Start, dass man auch wieder sicher landen muss. Das Landen ist jedoch einige Schwierigkeitsgrade höher angesiedelt als das einfache Abheben des Hubschraubers vom Boden.

Bevor man den ersten Flugversuch mit einem RC Modellhelikopter macht, sollte man folgende Ratschläge beherzigen.
  1. Ohne das nötige theoretische Grundwissen und ohne Vorübungen in einer Flugschule oder an einem RC Heli- Flugsimulator, wird der erste Flugversuch eines "Collective Pitch" (CP) Hubschraubers mit einer Bruchlandung enden!
    Der Besuch einer Flugschule ist die allererste Wahl, denn nur hier bekommt man eine Basis an Grundwissen vermittelt und kann ohne Risiko einmal einen echten "Collective Pitch" Helikopter steuern. Mit Sicherheit bekommt man in einer guten Modell- Flugschule auch eine Antwort auf alle seine Fragen, denn diese dürften am Anfang wohl massenhaft auftreten.
    Ich biete für Anfänger regelmäßig kostenlose Schnupperkurse an. Der Besuch eines Schnupperkurses zum Thema "Modellheli fliegen" sich auf jeden Fall, davon zeugt das ausnahmslos positive Feedback der Schnupperkurs- Besucher, sowie auch aller anderen Flugschüler - auch wenn sie teilweise mehrere hundert Kilometer Anfahrt in Kauf nehmen mussten.
  2. Da man nicht jeden Tag in eine Modellflugschule gehen kann, empfiehlt sich zusätzlich die Anschaffung eines guten Flugsimulators zum regelmäßigen Training.
  3. Man muss sich vor allem genügend Zeit nehmen - und geduldig mit sich selbst sein. Am Ende ist es wichtig, dass das Fliegen auch Spaß macht. Der Spaß und die Freude werden jedoch getrübt, wenn man sich selbst zu sehr unter Druck setzt.
  4. Die richtige Reihenfolge der Flugübungen ist für schnelle Fortschritte entscheidend. Jede Übung meiner Fluglektionen baut dabei auf der vorhergehenden Lektion auf. Das ist wesentlich effektiver, als wenn man nur planlos herumfliegt. Der Schritt von einer Übung zur nächsten Übung ist immer so gestaltet, dass es nur eine möglichst kleine Veränderung gibt. Man sollte sich keine neue Flugübung vornehmen, bevor die vorangehende Übung nicht einwandfrei und sicher beherrscht wird. So lange die angstfeuchten Hände am Sender zittern, ist man nicht bereit für den nächsten Schritt!

Die richtige Reihenfolge der Flugübungen

Will man schnellere Fortschritte erzielen, dann ist die Reihenfolge der Flugübungen sehr wichtig.

Am Anfang steht das "Kampfschweben"!

Die größte Herausforderung für Einsteiger ist der sichere Schwebflug, welcher am Anfang nur zögerlich gelingen will. Der Schwebflug ist die wichtigste Grundlage des Hubschrauberfluges und unabdingbar für eine sichere Landung. Außerdem gibt es uns große Sicherheit, wenn der Hubschrauber aus einer misslichen Fluglage in den "Schwebflug in Heckansicht" bewegt werden kann - wenn dieser sicher beherrscht wird! Daher ist das Schweben in Heckansicht die wichtigste Grundlage und man sollte sich ausreichend Zeit nehmen, dieses zu üben - zunächst am Simulator und später mit dem Heli. Das muss funktionieren - ohne darüber nachzudenken.

Man steckt sich beim Fliegen immer eine virtuelle Flugzone ab. Darin sollte man auch bleiben! Nicht zu weit wegfliegen - das bedeutet meist den Verlust des Heli!

WICHTIG: Das Heck zeigt IMMER! zum Piloten!

Das bedeutet, dass der Hubschrauber nur leicht von der Seite zu sehen sein soll, um die Fluglage besser einschätzen zu können. Nicht zu voreilig andere Manöver fliegen! Nur wenige Minuten fliegen - dann eine Pause machen. Konzentration ist wichtig. Zwischendurch immer mal wieder landen und wieder abheben.

Fluglektionen Modellhelikopter Hubschrauber fliegen Heckansicht schweben

IMMER SICHERHEITSABSTAND HALTEN!

Wer den Heli über Minuten sicher auf der Stelle schweben kann, ohne zitternde Knie, der kann zum nächsten Schritt gehen.


Positionen anfliegen - in Heckansicht

Flugschule Modellhelikopter Hubschrauber fliegen Positionen anfliegen Heckansicht
Flugschule Modellhelikopter Hubschrauber fliegen Positionen anfliegen Heckansicht

Eine Steigerung des bloßen Heckschwebens ist das kontrollierte (!) Verändern der Position des Hubschraubers in allen Richtungen. Dabei bleibt das Heck zunächst aber immer dem Piloten zugewandt. Es wird stets ganz langsam und zwischen 1 und 2m Höhe über Boden geflogen, sowie die Geschwindigkeit vom Piloten kontrolliert. Der Heli soll das machen, was der Pilot will und nicht umgekehrt!

IMMER SICHERHEITSABSTAND HALTEN!

Wer sicher und langsam die Ecken eines Quadrates von etwa 5 x 5 m abfliegen kann, der kann zum nächsten Schritt gehen.


Seitenschweben - eine neue Herausforderung

Wird das Heck- Schweben sicher beherrscht, dann kann man versuchen, das Heck des Helikopters nach und nach vorsichtig zu drehen, bis der Heli endlich quer vor einem steht. Man fängt mit kleinen Winkeln an und steigert sich immer weiter. Dabei muss man immer beide Seiten gleichmässig trainieren. Aber Vorsicht: Sobald sich dabei die kleinste Unsicherheit einstellt, drehen wir das Heck schnell wieder zu uns - das ist der "Notausgang". Auch der "Notausgang" will gelernt sein.

Wir drehen den Heli langsam über Heck bis zum gewünschten Winkel, verharren den Heli dort einige Sekunden im Schwebflug und drehen das Heck dann möglichst langsam wieder zum Piloten. Das machen wir so lange, bis der Heli quer vor uns steht - und zwar beidseitig im gleichen Winkel! Der Heli wird dabei immer auf Position gehalten.

Eine Steigerungsform ist es, den Heli dabei etwas seitlich links und rechts vom Piloten zu positionieren. Bei Unsicherheit wird der "Notausgang" genommen!

Flugschule Modellhelikopter Hubschrauber fliegen Positionen anfliegen Heckansicht

IMMER SICHERHEITSABSTAND HALTEN!

Wer den Heli sicher und langsam im Wechsel von der Seitenansicht links in die Seitenansicht rechts und umgekehrt drehen kann, der kann zum nächsten Schritt gehen.


Seitwärts fliegen

Ausgehend vom Schwebflug in Heckansicht vor unserer Nase (Sicherheitsabstand halten), drehen wir den Heli langsam in die Seitenansicht. Dann neigen wir die Nase des Heli geringfügig nach unten und fliegen mit langsamer Geschwindigkeit vorwärts. Dabei bewegen wir den Heli von uns fort. So fliegen wir nur ein paar Meter vorwärts und bremsen dann durch leichtes Anheben der Nase die Fahrt des Heli und holen ihn langsam rückwärts! zurück. Das üben wir in beiden Richtungen - Links und Rechts. Bei Unsicherheiten immer den Notausgang wählen.

Fluglektionen Modellhelikopter Hubschrauber fliegen Seitenansicht

IMMER SICHERHEITSABSTAND HALTEN!

Wer sicher und langsam in den Seitenansichten links und rechts vorwärts fliegen kann und ihn sicher wieder zur Startposition zurückfliegen kann, der kann zum nächsten Schritt gehen.


Eine Wende fliegen

Die Wende setzt noch eines oben drauf auf das Seitwärtsfliegen. Dabei fliegt man wie unter "Seitwärts fliegen" beschrieben, holt den Heli allerdings nicht rückwärts zurück, sondern dreht den Heli nach der Vorwärtsstrecke um 180° über das Heck und lässt den Hubschrauber somit im Wechsel vor sich langsam hin und her fliegen. Bei Unsicherheiten wird sofort der Notausgang genommen.

Das Tempo muss vom Piloten kontrolliert werden! Wird der Helikopter zu schnell, dann wird der Notausgang genommen und wir beginnen die Figur von vorn.

Wende Turn mit Heli fliegen

IMMER SICHERHEITSABSTAND HALTEN!

Es dauert etwas länger, bis man das sicher kann. Also Geduld beweisen und lange üben. Denn erst wenn das einwandfrei klappt, dann sollte man zum nächsten Schritt gehen.


Achter fliegen

Fluglektionen Modellhelikopter Hubschrauber fliegen Seitenansicht

Wer es bis hierher geschafft hat, der ist schon kein blutiger Anfänger mehr. Beim Fliegen der Wende haben wir den Hubschrauber am Ende der Vorwärtsstrecke um 180° gedreht und sind dann in entgegengesetzter Richtung weitergeflogen. Beim Achter leiten wir nun am Ende der Vorwärtsstrecke statt der 180° Wende eine Kurve ein. Die Kurve wird immer mit etwas Roll vom Piloten weg eingeleitet. Zur gleichen Zeit beginnen wir damit, das Heck langsam zu drehen. Das haben wir ja schon in der Vorhergehenden Übung gelernt. Aber beim Achterfliegen kommt es es auf das Timing an!

Während des Fliegens der Kurve, welche nicht zu klein im Radius sein sollte, steuern wir die ganze Zeit Roll und ziehen etwas Nick, damit die Nase des Helikopters nicht zu tief nach unten kommt. Wenn wir kein Nick ziehen würden, dann kommt die Nase in der Kurve immer tiefer und der Heli wird immer schneller. Wem der Heli also in der Kurve zu schnell wird, der sollte mal auf die Neigung der Nase des Heli achten. Die Geschwindigkeit sollte immer vom Piloten kontrolliert werden. Die Nase des Heli zeigt bei dieser Figur niemals auf den Piloten. Wir fliegen die Kurven in beiden Richtungen vom Piloten weg! Wer einen Flugsimulator besitzt, der sollte daran erst ausgiebig üben. Noch besser ist es, wenn man zu diesem Zeitpunkt noch mal für einen Tag eine Flugschule besucht. Dann dauert das Ganze nicht so ewig lange und man kann schnelle Fortschritte machen.

Geduld beweisen und lange üben. Wer es sicherer und schneller haben möchte, der kommt einen Tag in meine Flugschule. Denn erst wenn das Achterfliegen einwandfrei klappt, und man jederzeit die Geschwindigkeit des Heli kontrollieren kann, dann sollte man zum nächsten Schritt übergehen - den Rundflug.


Für Zwischendurch eine Pirouette

Damit es nicht langweilig wird, kann man sich mal eine leichte Figur trauen. Eine Pirouette ist leichter als man denkt. Die Voraussetzungen eine Pirouette zu fliegen sind erfüllt, wenn du die vorhergehenden Übungen gemeistert hast.

Auf zwei Dinge kommt es dabei an.

  1. Der Heli muss vor dem Einleiten der Pirouette auf der Stelle Schweben !
  2. Es wird während der Pirouetten- Drehung nichts gesteuert, nur das Heck um zu drehen !
Fluglektionen Modellhelikopter Hubschrauber fliegen Seitenansicht

Wir schweben beim ersten Mal in ausreichender Entfernung und nicht zu dicht über dem Boden. 5 bis 10 m Höhe sind anzuraten, und Abstand mindestens Heligröße mal 0,5 (600er => 600 x 0,5 m = 30m) oder auch etwas mehr.

Der Hubschrauber schwebt, und wir drehen nur das Heck mit mittlerer Geschwindigkeit um 360°. Bis 180° haben wir ja schon vorher geübt - nun drehen wir ganz einfach weiter bis das Heck wieder zu uns zeigt. Nicht zu langsam drehen! Die ganze Drehung sollte nicht mehr als 3 Sekunden dauern. Es wird erst wieder Pitch oder Roll oder Nick korrigiert, wenn das Heck wieder zu uns zeigt. Würden wir während der Drehung Roll oder Nick korrigieren, dann verzetteln wir uns! Denn bevor wir das können, vergeht noch ein Weilchen an Zeit. Nach der Pirouette durchschnaufen und erst später noch mal eine fliegen.

Die Steigerungsform ist das Drehen von mehreren Pirouetten schnell hintereinander. Aber das üben wir erst, wenn wir bei einer einzelnen Pirouette noch nicht mal mehr ein Jucken in Fingerspitzen verspüren!


Rundflug/ Kreise fliegen

Wer das Achterfliegen sicher beherrscht, der kann ganz leicht noch einen Schritt weiter gehen und den Rundflug üben. Das ist einfacher als man denkt.

Fluglektionen Modellhelikopter Hubschrauber fliegen Seitenansicht

Wir beginnen diese Übung indem wir zunächst einige Achten fliegen. So stimmen wir uns mental auf den ersten Rundflug ein. Wenn wir einige Achter geflogen haben, dann drehen wir beim Fliegen einer Acht den Heli einfach kontinuierlich im Kreis weiter, bis der Kreis sich schließt. Das üben wir in beiden Drehrichtungen in ausreichender Entfernung und Höhe.

Man beginnt mit den Kreisen im Anschluss an eine Acht, indem man keine Acht, sondern einen Kreis zu Ende fliegt. Dann verlagern wir die Position des Hubschraubers beim Kreise fliegen immer mehr direkt vor den Piloten (Sicherheitsabstand!). Das üben wir so lange, bis wir Kreise vor uns sicher fliegen können. Unbedingt das Tempo kontrollieren! Nicht zu schnell werden. Die Neigung der Nase wäherend des Kreisfliegens durch ziehen von Nick kontrollieren.

Erst wer Kreise in beiden Richtungen bei langsamer Geschwindigkeit sicher beherrscht, der hat grünes Licht einen Schritt weiter zu gehen.


Nasenschweben

Beim Fliegen der Kreise / Rundflug gibt es schon die Momente, wo die Nase des Hubschraubers genau auf den Piloten zeigt. Wir fliegen also ganz einfach einen Kreis mit ganz langsamer Geschwindigkeit, und gewöhnen uns so immer mehr an die Nasen- Ansicht. Ausgehend vom Seitenschweben und den Pirouetten, können wir den Hubi in sicherer Höhe und Entfernung mit der Nase zu uns drehen. WICHTIG: Bei der kleinsten Unsicherheit nehmen wir den Notausgang. Beim Nasenschweben sollte man nicht zu große Steuerbewegungen machen.

Geduld beweisen und lange üben. Wer den Hubi über mehrere Minuten sicher im Nasenschwebflug beherrscht, der kann einen Schritt weiter gehen.

Fluglektionen Modellhelikopter Hubschrauber fliegen Seitenansicht

Halbmonde/ Turns fliegen

Der Turn basiert auf dem vorher geübten Fliegen der Wenden. Nur hier sezten wir noch ein oben drauf. Wir versetzen den quer vor uns stehenden Hubschrauber in Vorwärtsfahrt und fliegen zunächst mit mitlerer Geschwindigkeit vorwärts. Nach einigen Metern Flug ziehen wir vorsichtig Nick. Dabei geht die Nase des Hubis nach oben und er baut dabei Geschwindigkeit ab. Während er steigt, reduzieren wir kontinuierlich Pitch. Der Pitchwinkel sollte im Moment des Stoppens des Hubis genau auf 0° stehen, dann machen wir eine 180° Drehung mit dem Heck, so dass die Nase genau nach unten zeigt. Wenn der Heli zu fallen beginnt, geben wir wieder zunehmend Pitch und beschleunigen in die andere Richtung, wo wir wieder Nick ziehen und dann Pitch reduzieren um die Figur in anderer Richtung zu wiederholen.

Am Anfang ist es hilfreich, wenn man den Heli nicht ganz senkrecht stellt, vor dem Drehen, sondern sich langsam herantastet.

Die Steigerungsform wäre dann, eine 540 Grad Drehung des Helis zu machen. Das sind 1 1/2 Drehungen.

Turn mit 3D Heli fliegen

Geduld beweisen und lange üben.



Fliegen lernen am Flug- Simulator

Alle Rechte vorbehalten - Heli-Planet Modellbau und Flugschule - Peter Henning 2011-2017


Vario Helicopter Spinblades Bavarian Demon FBL Systeme Ripmax Germany Futaba Fernsteuersysteme Align Helikopter Heli-Freak iRC-EMCOTEC Benedini Kontronik drivesFreakware