Üben des Schwebfluges die Grundlage für alles andere

RC-Heli Modell fliegen lernen, Lektion 1

Schwebflug als wichtigste Grundlage für alle folgenden Übungen


Der Schwebflug ist das erste und wichtigste, was ein RC Heli- Pilot übt. Das Abheben eines RC Helikopters ist relativ unkompliziert. Allerdings folgt unmittelbar nach dem Start die Phase, in der der Pilot den Helikopter aktiv steuern muss, um ihn auf Position zu halten, ganz zu schweigen vom Landen.

Der Schwebflug sollte zunächst in einer Flugschule und am Simulator geübt werden. Ohne Vorübungen mit einem CP Helikopter starten zu wollen, entspräche einem absichtlichen Crash - und wer will das schon.

Der Heli reagiert auf Grund seiner Masseträgheit verzögert auf Steuerbefehle und das erfordert vom Piloten, dass er sich auf den Heli und dessen Reaktion zunächst einstellen muss. Ich möchte an dieser Stelle erwähnen, dass es sich für einen absoluten Neuling manchmal so anfühlt, als wäre der Heli nicht steuerbar, bzw. defekt. Aber schon nach relativ kurzer Zeit von wenigen Flügen, weiß man wie man steuern muss, um den Heli einigermaßen auf Position zu schweben. "Einigermaßen" bedeutet hier im Radius von vielleicht 5 bis 10 m. Mit präzisem Schwebflug hat das noch nicht viel zu tun, aber der Groschen ist dann erst mal gefallen und das Weitere ist dann nur Übungssache.

Zum Landen muss man den Heli präzise auf der Stelle schweben können. Das erfordert ein intensives Training des Schwebflugs in einer Flugschule oder am Flugsimmulator.

Wie schnell man den Schwebflug erlernt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Im allgemeinen gilt, dass es fast nicht ohne einen Flugsimulator geht - besser ist jedoch noch der Besuch einer Flugschule, da man hier mit einem echten Modellheli ohne Risiko üben kann. Das macht nicht nur wahnsinnig viel Spaß und ist extrem aufregend - es ist auch das intensivste Training, welches die besten Fortschritte bringt.

Regeln für den Anfang, die man unbedingt beachten sollte

  • Der Heli wird mit dem Heck zum Piloten gestartet und immer in dieser Position gehalten!
  • Man bleibt mit dem Heli in einem abgegrenzten Bereich (etwa 5m x 5m bis 10m x 10m) auf dem Flugfeld des SIM und verlässt diesen nicht!
  • Das Heck sollte nicht direkt zum Piloten zeigen, sondern etwa 5 bis 10° nach rechts oder links gedreht werden. So kann man das Heckrohr etwas von der Seite sehen und die Fluglage besser einschätzen.
  • Beide Seiten müssen dabei abwechselnd trainiert werden. Das Heck nicht immer nur zur selben Seite drehen, sondern im Wechsel auch zur anderen Seite. Eine Seite ist immer die "easy"- Seite. Die andere Seite will aber besonders stark trainiert werden um genau so gut zu werden.
  • Frühzeitiges reagieren ist sehr wichtig, um den Jojo- bzw. Pendeleffekt Effekt zu vermeiden. Der Heli reagiert zwar direkt auf Steuereingaben, aber eine darauf folgende Änderung in der Fluggeschwindigkeit (Beschleunigen und Abbremsen) tritt erst zeitverzögert ein!
  • Kleine Steuerbefehle sind besser als zu große. Man muss anstreben, den Heli mit sehr feinen Steuerbewegungen auf der Stelle zu halten und nur ganz minimal von der horizontalen Rotorposition abzuweichen.
  • Extreme Schräglagen des Helikopters vermeiden! Der Heli verliert bei großer Schräglage an Auftrieb und setzt sich schneller in die angesteuerte Richtung in Bewegung.
  • Sicherheitsabstand ist wichtig! Als wichtige Ergänzung gilt hierzu: Je höher geflogen wird, umso größer sollte der Sicherheitsabstand sein. Generell sollte die Flughöhe aber auf 2 bis 6 m begrenzt werden.
Schweb des Helicopters in Heckansicht
Schwebflug mit Modellhelikopter

Übungsziel

Präziser Schwebflug auf fester Position als Grundlage für eine sichere Landung des Modellhelikopters.

Da das Schweben die Grundlage für sicheres Landen des Modellhelikopters ist, können wir das Schweben nur in einer Flugschule oder am Simulator üben. Nachdem das klappt, gehen wir zum Üben der Landung über.