BeastX MICROBEAST, MICROBEAST PLUS und MICROBEAST PLUS HD

Microbeast PLUSBeast PLUS
Microbeast PLUS HDBeast PLUS HD

Beschreibung des BeastX (MicroBeast)

Das MICROBEAST (alle Ausführungen) ist ein einteiliges System mit geringen Abmaßen, das selbst in einem 250er bequem Platz findet. Ab Version 2 kann es mit sämtlichen auf dem Markt erhältlichen Summensignal- Empfängern oder auch mit dem S-Bus von robbe/Futaba betrieben werden. Updates von älteren Versionen auf aktuellere Versionen sind mittels USB- Kabel und Zusatzhardware über den PC möglich.

Die aktuelle Version 2017 ist das MICROBEAST PLUS (MB+), auf welchem die Firmware 4 installiert ist. Die Firmware 4 ist in unterschiedlichen Sub- Versionen verfügbar und kann mittels PC und Zusatzhardware (RX2SIM oder USB- Interface) geändert werden. Dazu muss die kostenlose Software "STUDIO X" auf dem PC installiert werden.

Um auch Spektrum Satelliten am BeastX zu betreiben, muss ein Adapterkabel zusätzlich angeschafft werden an dem man dann nur einen Spektrum-Satelliten anschließen kann.

2014 wurde das aktuelle "MICROBEAST PLUS" in den Handel gebracht.

Das MICROBEAST PLUS gibt es in zwei Bauformen - als normales MICROBEAST PLUS und als MICROBEAST PLUS HD. Das "HD" steht für Heavy Duty - bezogen auf die Strombelastbarkeit. Kennzeichen des MICROBEAST PLUS HD ist die größere Bauhöhe, die durch den zusätzlichen Spannungsanschluss (Multiplex MPX-Stecker M6) bedingt ist.

Nur die PRO Edition (Firmware) bietet die Rettungsfunktion. Jedes MICROBEAST PLUS und MICROBEAST PLUS HD kann per Firmwareupdate kostenpflichtig auf die PRO Edition aufgewertet werden. Aus einem MICROBEAST PLUS wird so ein MICROBEAST PLUS PRO Edition. Aus einem MICROBEAST PLUS HD wird so ein MICROBEAST PLUS HD PRO Edition.

Sämtliche Einstellarbeiten erfolgen über einen einzigen Taster, drei Potentiometer (die man oft gar nicht anrühren muss) und eine LED direkt am MICROBEAST. Ein Teil der Einstellungen kann auch über PC- Interface verändert werden. Ein flugfähiges Setup für jegliche Heligröße ist schnell erstellt. Das MICROBEAST kann mit einem als Zubehörteil erhältlichen Kabel auch als reiner Heckkreisel betrieben werden. Schon die Standardeinstellungen funktionieren mit dem kleinen orangen Würfel so gut, dass kaum weitere Einstellungen von Nöten sind.

Das MICROBEAST ist ein sehr zu empfehlendes System für jeden Anspruch.


Beschreibung Besonderheiten des BeastX HD = Heavy Duty Variante

Das MICROBEAST PLUS HD (Heavy Duty-Variante) mit einem zusätzlichen schaltbaren High-Power Stromanschluss eignet sich insbesondere für Helikopter mit Servos in Standardgröße, um deren Stromstärkeanforderungen gerecht zu werden. Die Stromzuführung wird über einen Multiplex Stromstecker realisiert.
Durch den im Lieferumfang enthaltenen Schalter wird das System elektronisch aktiviert und bleibt selbst bei unbeabsichtigter Trennung des Schalters betriebsbereit.

Das einfache Setup geht schnell von der Hand und es ist weder eine teure Programmierbox noch ein Computer notwendig. So können auch auf dem Flugfeld viele Einstellungen einfach und problemlos geändert werden.

Weitergehende Einstellungen sind mit dem optionalen Interface und dem Softwarepaket StudioX möglich. Das MICROBEAST PLUS, wie auch PLUS HD sind Updatefähig.

Eigenschaften des MICROBEAST PLUS

Allgemein: Servo-Neutralimpulse: Taumelscheibenmischung: Eingangssignale:

Einstellmöglichkeiten des MICROBEAST PLUS

Das Setup des BeastX kann bequem am Gerät direkt erfolgen. Dabei ist die Menüführung einzigartig und beispielhaft gelungen. Wer ein einfaches und sehr gutes FBL System sucht, der ist mit dem Beast gut beraten! Ein Nachteil ergibt sich für rot/grün- blinde Menschen, da sie die verschiedenen LED Farben, die die unterschiedlichen Einstellungen kennzeichnen, nicht eindeutig wahrnehmen können.

So wird die Softwareversion beim BeastX ermittelt

Die Softwareversion wird ganz kurz beim Einschalten für etwa 1 Sekunde lang mittels der LEDs des BeastX angezeigt. Die Versionsnummer wird durch addieren der Werte der einzelnen Reihen ermittelt.

Da nur zwei LED Reihen verbaut sind, die Software Versionsnummer jedoch aus drei Stellen besteht, muss man um die dritte Stelle der Software zu sehen. dann ein Mal auf den Taster gedrückt werden.

Beispiel 1:

direkt nach dem Einschalten leuchten LED 1 und 2

dann sofort kurz Taster drücken

Die Versionsnummer ist 3.0.8

Beispiel 2:

direkt nach dem Einschalten leuchten LED 3 (Wert = 4)

dann sofort kurz Taster drücken

Die Versionsnummer ist 4.1.5

Sehr empfehlenswert

Das Microbeast Plus ist eines der besten FBL Systeme auf dem Weltmarkt. Als PRO Edition mit Rettungsfunktion erfüllt es alle Ansprücke, die an ein modernes FBL System gestellt werden.

Die Stabilisierungsfunktion ist vorbildlich. Das Plastikgehäuse ist zwar ausreichend, aber optisch und haptisch nicht sehr hochwertig anmutend. Inwieweit und ob das Microbeast auch auf Turbinenmodellen funktionert, können wir derzeit nicht sagen.

Das Online Update auf eine höhere Firmwareversion ist größtenteils vorbildlich gestaltet. Einzig die Notwendigkeit des Anmeldens mit einem Frakware-Accout ist dabei etwas nervig? Für alle, die das Umgehen wollen, bietet sich der Kauf eines Microbeast Plus in der PRO Edition an. Das Update auf die Rettungsfunktion ist dann bereits enthalten. Allerdings braucht man spätestens zum Firmwareupdate einen Freakware- Account! Sicher gibt es Schlimmeres als das, aber nur deshalb bekommt das Microbeast kein Herzchen von uns! Sonst alles TOP!








Bavarian Demon Rigid v.2 DJI Naza H für Helikopter 

Alle Rechte vorbehalten - Heli-Planet Modellbau und Flugschule - Peter Henning 2011-2017


Vario Helicopter Spinblades Bavarian Demon FBL Systeme Ripmax Germany Futaba Fernsteuersysteme Align Helikopter Heli-Freak iRC-EMCOTEC Benedini Kontronik drivesFreakware

Current character set is utf8