Nieten auf Scale- Modelloberflächen


Nieten auf Scale- Modelle aufbringen - so geht es

RC-Helikopter Motoren und Regler berechnen und auslegen auf Heliblog.de


Was sind Scale Nieten?

Der Traum vieler Modellflieger ist es, einmal ein Flugmodell zu besitzen, welches dem originalen Vorbild ähnlich sieht. Man spricht dabei von Scalemodellen. Ein Scalemodell, bei dem auch kleine Details herausgearbeitet sind, nennt man Superscale- Modell oder auch Fullscale- Modell. An diesen Modellen dürfen auch Details wie die Benietung nicht fehlen. Erst dadurch bekommt das Modell seinen unverwechselbaren Charakter.

Bei kleineren Scale - Modellen, wie etwa der 450er Klasse ist es schwierig, die Benietung im richtigen Maßstab durchzuführen, da die Nieten einen sehr kleinen Durchmesser haben müssen. Aus diesem Grunde greift man bei 450er Modellen auf etwas größere Nietendurchmesser zurück. Das schmälert den Full- Scale Charakter in keiner Weise. Durchmesser von 1mm lassen sich noch gut bewerkstelligen.


4. Leimnieten mit Heli-Planet Nietenband (Hilfsband zum Applizieren)

Nietenband enthält keine Nieten zum Aufkleben, sondern exakt eingebrachte Löcher! Dieses Band gibt es in verschiedenen Lochgrößen zwischen 1,0 mm und 3,0 mm und unterschiedlichen vorgefertigten Lochmustern. Auch Sonderanfertigungen sind möglich. Das flexible Band ist etwa 1,5 cm breit. Es wird an gewünschter Stelle auf die saubere Modelloberfläche geklebt und gut angedrückt.

Dann wird Weißleim direkt auf die Löcher aufgetragen. Man kann dazu einfach die Dosierspitze der Holzleimflasche, oder aber eine Spritze verwenden. Die Menge des aufgetragenen Leimes ist nicht so sehr von Belang. Man muss sich beim Auftragen keine allzu große Mühe geben. Man sollte lediglich nicht zu sparsam mit dem Leim umgehen. Überschüssiger Leim verbleibt auf dem Nietenband. Alle Nieten werden gleich groß!

Direkt nach dem Auftragen des Leims wird das Nietenband langsam wieder abgezogen. Zu viel aufgetragener Leim verbleibt auf dem abgezogenen Band. Zurück bleiben sehr gleichmäßig geformte und erhabene Nieten, die zudem perfekt ausgerichtet sind. Die Höhe der Nieten kann man beeinflussen, indem man den Leim entweder andickt, oder verdünnt. Dicker Leim ergibt höhere Nieten. Gute Ergebnisse erreicht man schon mit handelsüblichem Marken- Weißleim aus dem Baumarkt.

Das Nietenband gibt es in verschiedenen Lochgrößen und bereits vorgefertigten Mustern für Helis, Flugzeuge, Schiffe, U-Boote, Panzer usw. Auch Sonderanfertigungen sind möglich.

Hier ein kurzes Video über das Anfertigen von Scale Nieten mittels Nietenband auf Modelloberflächen

Epoxy statt Weißleim

Man kann auch Epoxidharz statt Weißleim verwenden.

Dazu benutzt man am besten eine stumpf angeschnittene 1.2mm Kanüle an einer 5ml Einwegspritze. Das Epoxy lässt sich damit perfekt in die Löcher platzieren. Bei Verwendung von Epoxidharz sollte man ohne bzw. mit minimalem 'Überstand' des Harzes über die Ränder der Löcher im Lochband arbeiten. Nach wenigen Nieten hat man mit etwas Geschick den richtigen Rhythmus raus, sodass sich die Löcher fast von alleine genau randvoll füllen. Man kann dann über die Menge sogar die Nietenhöhe dem eigenen Geschmack anpassen. Das Band wird auch hier nass abgezogen und eventueller vorhandener Harzüberschuss/Überstand wird mit entfernt.

Wer Harz verwenden möchte, der sollte nach unserer Erfahrung mit einem 40min L-Epoxy (wir verwenden die Marke R&G) verwenden. Als Zusatz dienen dabei  4ml Microballoons auf 3,5ml angerührtes Epoxy und zusätzlich 5ml Thixotropiermittel. Das ergab im Versuch eine sehr brauchbare Konsistenz.

Nietenatrappen aus Epoxy HarzDie Linienführung ist definiert, das Nietenband ist aufgeklebt, Nietenmaterial ist schon aufgetragen, das Band wird langsam abgezogen

Nietenatrappen aus Epoxy HarzHeckauskeger eines großen Scalemodells mit Nieten aus Epoxydharz im Durchmesser von 2,5mm
Nieten nach dem Abziehen des Bandes, noch nicht lackiert

Nietenband jetzt kaufen

Download Anleitung hier

Keine Lust das Modell selbst zu benieten? Wir machen das gern für dich!
Angebot anfragen


Fazit Heli-Planet Nietenband:

Bilder von Nieten, hergestellt mit Heli-Planet Nietenband

Nieten anbringen an Scalemodell
Nietenband zum Aufbringen von Nieten auf Scalemodelle
Nieten anbringen an Scalemodell
Nietenband zum Aufbringen von Nieten auf Scalemodelle
Nieten anbringen an Scalemodell
Nietenband zum Aufbringen von Nieten auf Scalemodelle
Nietenband zum Aufbringen von Nieten auf Scalemodelle

Die verschiedenen Methoden um Nieten auf die Modelloberfläche zu applizieren

1. Kunststoffnieten

Diese vorgefertigten Nieten aus Kunststoff sehen aus, wie kleine Nägel mit halbrundem Kopf. Für jede einzelne Niete muss ein Loch in's Modell gebohrt werden in welches die Niete dann gesteckt, eventuell etwas gekürzt und dann von der Innenseite mit einem heißen Lötkolben fixiert oder mit Klebstoff befestigt wird.

Kunststoffnieten setzen

1. Loch bohren

2. Niete einstecken

3. Niete kürzen und verschweißen, alternativ können die Nieten auch mit Klebstoff befestigt werden

Bohrschablone für Stecknieten

Wesentlich effektiver und schneller geht das Bohren der Setzlöcher mit Hilfe einer Bohrschablohne, wie z.Bsp. mit selbstklebendem Lochschablonenband/ Nietenband, auf welchem die Löcher vorgestanzt sind.

Das Band wird aufgeklebt und die Löcher mit einem entsprechenden Bohrer direkt durch das Band gebohrt. Das spart enorm Zeit und die Nietenreihen werden sehr schön gleichmässig.

Lochschablonenband/ Nietenband jetzt kaufen

Fazit Kunststoffnieten:

  • schöne Nietenform
  • sehr zeitaufwändig (außer bei Verwendung von Lochschablonenband)
  • die Rumpfstruktur wird durch die Bohrlöcher geschwächt!
  • Diese Methode erfordert viel handwerkliches Geschick

2. Nieten zum Aufkleben

Klebenieten bestehen meist aus Kunststoff- Folie und sind bereits auf einem Trägerpapier angeordnet.

Sie werden wie ein Aufkleber auf das Modell gebracht. Dabei wird die Schutzfolie abgezogen und dann das Trägerpapier auf dem Modell ausgerichtet und fest angedrückt. Danach wird die Trägerfolie mit einem Fön erwärmt und abgezogen. Auf dem Modell bleiben die Nieten zurück.

Klebenieten sind zwar leicht und schnell aufzubringen und die Abstände und die Ausrichtung sind perfekt. Allerdings sind sie nur sehr flach und daher für echte Scale- Liebhaber eher nicht zu empfehlen.

Kunststoffnieten setzen

Fazit Klebenieten:

  • sehr flache Nieten
  • Scalecharakter der Nieten ist nicht gegeben
  • sehr zeitsparend
  • erfordert nur wenig handwerkliches Geschick

3. Leimnieten aus der Kanüle

Nur Bastler mit sehr viel Fingerspitzengefühl und gutem Augenmaß und Geduld, bringen Nieten aus Weißleim mit dieser Methode auf ihr Modell. Diese Methode erfordert das vorheroge Anzeichnen der Positionen der Nieten. Die Dosierung des Leims ist schwierig und erfordert viel Geschick.

Mittels einer Spritze und eventuell einer entsprechend großen Nadel (Kanüle) wird Weißleim (Holzleim) für jede einzelne Niete auf das Modell aufgetragen. Die Menge muss dabei sehr genau dosiert werden. Der Weißleim trocknet bereits nach etwa einer halben Stunde auf und es entsteht ein mehr oder minder halbrunder Kopf.

Diese Methode hat einen entscheidenden Nachteil! Die Gleichmäßigkeit der Nietenabstände und der Nietenform ist nur dann gewährleistet, wenn man die Leim- Menge sehr genau dosiert und die Abstände vorher anzeichnet. Sonst gleicht das Modell hinterher eher einem Warzenschwein, als seinem echten Vorbild!

Fazit Leimnieten aus der Kanüle: